1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Thiago zeigt sein großes Herz für Fans

Fanklub-Besuch

01.12.2019

Thiago zeigt sein großes Herz für Fans

Für die Fans nahm sich der Bayern-Star viel Zeit.
3 Bilder
Für die Fans nahm sich der Bayern-Star viel Zeit.
Bild: Szilvia Izsó

Plus Der FC-Bayern-Profi spricht bei den Red Wood Cats über Idole, die EM und die jüngste Niederlage.

So mancher Fanklub-Besuch eines Spielers des FC Bayern München in der Vorweihnachtszeit ging in eher kleiner, beinahe intimer Runde vonstatten. Nicht so bei den Red Wood Cats aus Otting. Hier wurde der Besuch von Thiago Alcàntara zum rauschenden Fest mit rund 700 Fans.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Diese mussten sich zunächst etwas gedulden, bis sie ihren Star live sehen konnten. Statt um 11 Uhr traf dieser erst 45 Minuten später ein, hielt ihn doch Zuhause noch sein kleiner Sohn auf Trab, wie er erklärte. Empfangen von der Musikkapelle Fünfstetten zog er dann gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern der Red Wood Cats in die große Mehrzweckhalle in Fünfstetten ein, wo sich viele Fans bereits Stunden zuvor eingefunden und den Tag beim Weißwurstfrühstück begonnen hatten. Thiago war von den vielen Menschen ganz angetan. In den vergangenen Jahren seien bei seinen Fanklub-Besuchen meist etwa 200 oder 300 Leute gewesen. „Heute, mit 700, ist die Stimmung schon richtig geil!“, lobte der 28-Jährige in gutem deutsch und erklärte sich bereit, auch länger als die angesetzten zwei Stunden zu bleiben. „Ich bleibe bis morgen. Habt ihr ein Schlafzimmer für mich?“, witzelte er.

Den eigenen Papa und Ronaldinho als größte Idole

Nachdem Red-Wood-Cats-Vorsitzender Erhard Witt kurz den sportlichen Werdegang Thiagos vorgelesen hatte, durften die Fans die Fragen stellen, die ihnen schon lange unter den Nägeln brannten. Die Frage nach seinem größten Idol beantwortete der Spanier zu allererste mit „mein Papa“ (Fußball-Weltmeister mit Brasilien 1994) und fügte dann noch hinzu „und Ronaldinho. Ich habe mit ihm gespielt, das war eine ganz andere Welt“. Ein Raunen ging durch die Menge, als jemand wissen wollte, ob Thiago schon einmal über einen Vereinswechsel nachgedacht habe. „Ich bin sehr glücklich hier und meine Familie auch. Ich bin in einer super Mannschaft, im Moment denke ich also nicht ans Weggehen“, erklärte er. Auch könne er sich vorstellen, in München seine Karriere als Spieler zu beenden. „Es gibt hier eine Verbindung zu den Spielern, zur Mannschaft und zu den Fans, die hatten wir in Barcelona nicht. Ich bin stolz, hier zu sein“, sagte er. Diese Verbindung zu den Anhängern des FC Bayern sei besonders bei den Fanklub-Besuchen spürbar: „Im Stadion können wir die Stimmung zwar hören, aber hier bei euch können wir sie auch fühlen.“

Thiago zeigt sein großes Herz für Fans

Nur beim Thema Europameister 2020 musste er die anwesenden Fans enttäuschen. „Es wird nicht Deutschland“, sagte der Spanier grinsend und wurde dann wieder ernst. Es gebe so viele gute Mannschaften, da sei es schwer, eine Prognose zu wagen. Schließlich habe Portugal 2016 in der Gruppenphase auch nur unentschieden gespielt und am Ende trotzdem gewonnen. Und natürlich musste Thiago auch die Frage über sich ergehen lassen, warum die Münchner am Tag zuvor zuhause gegen Leverkusen 1:2 verloren hatten. „Was war gestern los?“, fragte ein Fan. „Es gibt nicht so gute Momente im Fußball, gestern war so einer. Aber letztes Jahr waren wir auch viele Punkte hinten und sind am Ende Meister geworden“, macht er den Fans Hoffnung.

Thiago zeigt sein großes Herz für Fans
60 Bilder
Thiago Alcàntara besucht die Red Wood Cats
Bild: Szilvia Izsó

Red Wood Cats übergeben Spende für Thiagos Stiftung

Passend zur Adventszeit hatten die Red Wood Cats jede Menge Geschenke für den Profi-Fußballer. Für Thiagos Sohn Gabriel hatten sie einen großen Spielzeug-Traktor besorgt, den der 28-Jährige freudig entgegennahm. Am meisten freute er sich jedoch über die Spende von 1000 Euro zugunsten seiner Stiftung für benachteiligte Kinder: „Ihr seid Wahnsinn, vielen Dank!“

Fanklub-Vorsitzender Witt lud sein frisch ernanntes Ehrenmitglied Thiago schließlich ein, den Verein noch einmal zu besuchen, und eröffnete die Autogrammstunde, denn viele Kinder warteten bereits sehnsüchtig darauf, die Unterschrift und ein Bild von ihrem Star zu ergattern. Diesem Wunsch kam der Mittelfeldspieler gerne nach.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren