Newsticker

Bund und Länder einigen sich auf Kontaktbeschränkungen bis zum 29. Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Gesundheit im Landkreis: Mängel an allen Ecken und Enden

Gesundheit im Landkreis: Mängel an allen Ecken und Enden

Gesundheit im Landkreis: Mängel an allen Ecken und Enden
Kommentar Von Ute Krogull
12.01.2020

An allen Ecken und Enden bekommen die Menschen im Landkreis Aichach-Friedberg momentan die Probleme der Gesundheitspolitik in Deutschland zu spüren.

Notarztschichten können nicht besetzt werden. Landärzte tun sich schwer, einen Nachfolger zu finden. Die Kliniken an der Paar müssen wegen Personalnot Patienten abweisen. Die Geburtshilfe in Aichach ist weiter geschlossen, in Friedberg kann der Betrieb nur mit über Agenturen angestellten Ärzten (sprich: Leiharbeitern) aufrecht erhalten werden. Und jetzt stehen die Leute auch noch vor ihrem Apotheker – und er kann ihnen das Medikament nicht besorgen, dass der Arzt aufgeschrieben hat.

Kein Wunder, dass die Zufriedenheit mit dem deutschen Gesundheitssystem sinkt. Diese ist aber neben Bildung und sozialer Absicherung essenziell für den sozialen Frieden, um den es ohnehin immer schwieriger bestellt ist.

Bürger und Politiker im Kreis Aichach-Friedberg werden allein gelassen

Landrat und Landtagsabgeordnete aus dem Wittelsbacher Land setzten sich mit Vehemenz für unsere Region ein. Doch: Da mag eine Regierung noch so schöne Programme wie die „Gesundheitsregion plus“ auflegen: Im Grunde lässt sie ihre Bürger und auch die Politiker vor Ort allein.

Gesundheit im Landkreis: Mängel an allen Ecken und Enden

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren