1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Hagel unterbricht das Finale

Jugendfußball

03.05.2016

Hagel unterbricht das Finale

Copy%20of%20IMG_0042.tif
2 Bilder
Der Ball landete oft im Tor der Friedberger: Bei den Jungen III setzte sich mit einem haushohen Sieg – mit 18:1 – die FCA-Elite des Paul-Gymnasiums Gersthofen (grüne Trikots) durch.
Bild: Sabine Roth

Beim Regionalentscheid auf dem TSV-Gelände liefern sich mehrere Schulen spannende Partien. Für die Mittelschüler aus Friedberg läuft es nicht gut. Aber sie müssen auch gegen einen übermächtigen Gegner antreten.

Erneut trafen sich zahlreiche junge Sportler am Dienstag beim TSV Friedberg, um herauszufinden, welche Schule die besten Fußballer stellt. Der Verein ermöglichte, wie ein paar Wochen zuvor beim Landkreisentscheid, dass auch der Regionalentscheid gleichzeitig auf drei Fußballplätzen nebeneinander ausgetragen werden konnte. Organisiert wird das Turnier jedes Jahr vom Arbeitskreis in Schule und Verein. Teilnehmen können Mannschaften der sechsten bis neunten Klassen. Das Wetter spielte mit, sorgte aber für eine Unterbrechung.

Ganz eng wurde die Entscheidung bei den Jungen III (Jahrgang 2002 bis 2004) zwischen dem Paul-Klee-Gymnasium und der Heinrich-von-Buz-Realschule Augsburg. Nach einem Spielstand von 2:2 kam ein Gewitter mit starkem Hagel auf, sodass die Verlängerung erst nach einer Pause stattfinden konnte. Der Platz war deshalb sehr nass und rutschig. Letztendlich musste ein Elfmeterschießen über den Sieger entscheiden. Mit 4:1 setzten sich die Schüler der Heinrich-von-Buz-Realschule durch. Die Freude bei den Augsburger Realschülern war riesig. Allein schon deshalb, weil sieben Spieler aus Gersthofen beim FC Augsburg trainieren und spielen. Sie sind in der Ganztagsklasse des Paul-Klee-Gymnasiums – dem Stützpunkt des FCA. Die Spieler hatten also eine absolute Favoritenrolle beim Regionalentscheid eingenommen.

Gleich um 10 Uhr spielten die FCA-Kicker gegen die Friedberger Mittelschüler und sicherten sich einen haushohen Sieg mit einem überragenden 18:1 in der Wettkampfklasse Jungen III. Der Ball purzelte nur so ins Tor, da konnte der Torwart der Mittelschule Friedberg nur noch zuschauen. Die Friedberger belegten letztendlich den dritten Platz beim Regionalentscheid.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei den Jungen II (Jahrgang 2000 bis 2002) siegte das Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg gegen die Realschüler der Via-Claudia-Realschule aus Königsbrunn mit einem klaren 6:3. Schulamtsdirektor Manfred Zwerenz, der das Turnier eröffnet hatte, begrüßte die Vertreter des Landkreises Aichach-Friedberg und der beteiligten Schulen sowie alle Schüler, die gestern antraten. Er dankte dem TSV Friedberg für die Gastfreundschaft. Die beiden Organisatoren des Regionalentscheides – die Sportfachberaterin für die Mittelschulen Julia Trinkwalder-Fend und der Obmann für Fußball Werner Chlum – freuten sich, dass der Regionalentscheid diesmal in Friedberg ausgetragen wurde und alle Jahrgänge auf den Plätzen nebeneinander spielen konnten. „Früher mussten wir jede Wettkampfklasse an einem eigenen Tag abwickeln. Jetzt ist dies gleichzeitig möglich und die Jugendlichen können sich gegenseitig anfeuern“, sagte Trinkwalder-Fend. Im Hinblick auf die Fußballabteilung des TSV Friedberg mit Martina Reisinger, Marcus Mendel und dem Platzwart fügte sie hinzu:. „Ohne dieses kostenfreie Engagement wäre der reibungslose Ablauf nicht möglich gewesen.“

Als Schiedsrichter fungierten wie bereits beim Landkreisentscheid Alfons Kreppold, der ehemalige Rektor der Volksschule Kühbach, und Max Stein. „Seit Jahren übernehmen sie dieses Amt, sehr professionell und mit viel Einfühlungsvermögen. Das ist für die Kinder von unschätzbarem Wert“, sagte Trinkwalder-Fend. Die Teams setzten sich aus den besten Spielern der jeweiligen Jahrgänge zusammen. Sie kamen aus den Landkreisen Aichach-Friedberg, Augsburg Stadt und Land. Leider sagte die Konradin-Realschule sehr kurzfristig die Teilnahme am Turnier ab, sodass nur fünf Teams insgesamt an den Start gingen. Alle Kinder und Jugendlichen zeigten aber wieder ihr Können, so das die Spiele sehr spannend waren. Trotz allem stand die Fairness im Vordergrund. Es gab keine großen Verletzungen.

Die Siegermannschaften 

Jungen II 1. Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg; 2. Via-Claudia-Realschule Königsbrunn (Ergebnis 6:3)

Jungen III 1. Heinrich-von-Buz-Realschule Augsburg, 2. Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen (2:2/nach Elfmeterschießen 4:1), 3. Mittelschule Friedberg

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
orcc2018.jpg
Fasching in Friedberg

In diesem Casino ist alles möglich

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden