Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mering: Die erfolgreiche Ausstellung "1948" macht in Mering halt

Mering
08.01.2020

Die erfolgreiche Ausstellung "1948" macht in Mering halt

Die Ausstellung "1948" in Mering dreht sich um die Vorgeschichte und Gründung des modernen Staates Israel.
Video: Christian Gall
Der Antisemitismusbeauftragte Ludwig Spaenle ermutigte Menschen bei der Eröffnung der Ausstellung „1948“ in Mering dazu, sich mit den historischen Fakten zur Entstehung des Staates Israel auseinanderzusetze
2 Bilder
Der Antisemitismusbeauftragte Ludwig Spaenle ermutigte Menschen bei der Eröffnung der Ausstellung „1948“ in Mering dazu, sich mit den historischen Fakten zur Entstehung des Staates Israel auseinanderzusetze
Foto: Christian Gall

Plus Die Ausstellung „1948“ dreht sich um die Vorgeschichte und Gründung des modernen Staates Israel. So kam sie nach Mering.

Wie entstand Israel? Wem gehörte das Land zuvor? Und was sind Gründe für die Gewalt im Nahen Osten? Diesen und vielen weiteren Fragen geht die Ausstellung „1948“ auf die Spur, die in Merings Bücherei zu sehen ist. Zur Vernissage kamen nicht nur renommierte Wissenschaftler, sondern auch Ludwig Spaenle, Antisemitismusbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung und ehemaliger Bildungsminister.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.