Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

Trampolinturnen

14.11.2018

Friedberg will den Titel holen

Mit Johannes Lüttig steigt ein starker Nachwuchsturner des TSV Friedberg bei den schwäbischen Meisterschaften in Neu-Ulm auf das Tuch.
Bild: Werner Miller

Der TSV schickt ein starkes Aufgebot zu den schwäbischen Meisterschaften nach Neu-Ulm. Viele haben das Zeug, um den Sprung ins Finale zu schaffen.

Von jeher sind die schwäbischen Meisterschaften für die Trampoliner des TSV Friedberg ein großes Sprungbrett für Wettkämpfe auf höherer Ebene wie die bayerischen Jahrgangsmeisterschaften, die unmittelbar eine Woche darauf folgen.

Doch zunächst fokussiert sich das gut trainierte Friedberger Team mit 15 Turnerinnen und vier Turnern ganz auf diese Begegnung, die in Neu-Ulms neuer Gustav-Benz-Halle am Samstag, 17. November, über die Bühne geht. Der Turnbezirk Schwaben unter Uli Jehle ist der Veranstalter, der die Ausrichtung des Wettkampfs dem TSV Neu-Ulm übertragen hat.

Nicht nur die schon erfahrenen Wettkampftypen wie Laura Hillenbrand, Annika Arzberger, Melina Müller, Phoenix Baumgardt, Amelie Riske und Marc Kimmel sehen sich im Vorfeld als Finalkampfteilnehmer. Auch Katharina Einertshofer, Helena Chortikoglou, Anna Lena Reith, Emily Ullman, Julina Kimmel, Johannes Lüttig und Tim Wanitschek haben das Zeug, unter die ersten Acht eines Finales zu kommen.

Besondere Aufmerksamkeit gebührt aber der jungen Friedberger Nachwuchsmannschaft mit Helen Häusler, Stella Garni, Sophia Engelhard, die darauf brennt einen Podestplatz zu erobern. Für Sara Tuffentsammer und Emma Wörner sind es gar die ersten schwäbischen Meisterschaften, bei denen sie ihr Debüt feiern und ihr Können auf dem Großtrampolin zeigen dürfen.

Ein außergewöhnliches Talent unter den jüngsten Luftakrobaten ist der 10-jährige TSV-Turner Florian Kristen, der mit einer schwierigen M5-Übung in der Kategorie Meisterklasse auf das Tuch steigt.

Obwohl die Zahl der Konkurrenten mit 64 Wettkämpfern aus einer Handvoll schwäbischer Vereine als beachtlich bezeichnet werden kann, spielen die Herzogstädter in mehreren Jahrgängen eine Favoritenrolle, die sie sich ungern nehmen lassen. Die bisherigen Erfolge bei schwäbischen Meisterschaften können sich sehen lassen.

Wettkampfdaten Samstag, 17. Oktober, schwäbische Meisterschaften im Trampolinturnen, Veranstalter: Turnbezirk Schwaben, Ausrichter: TSV Neu-Ulm, Sportstätte: Gustav Diesel Halle, Neu-Ulm, Wettkampfzeit: 10.30 bis 18.30 Uhr

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren