1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. 100.000 Euro Schaden auf A8: Auffahrt bis Mittag gesperrt

Jettingen-Scheppach

04.12.2019

100.000 Euro Schaden auf A8: Auffahrt bis Mittag gesperrt

Die Leitplanke auf der A8 niedergemäht hat dieser Lastwagen.
Bild: Mario Obeser

Ein Lastwagen hat die Leitplanke an der A8-Anschlussstelle Burgau teilweise niedergemäht. Sie muss jetzt erneuert werden.

Nach einem Unfall im Bereich der Anschlussstelle Burgau in der Nacht auf Mittwoch müssen die dortigen Leitplanken erneuert werden, weshalb die Auffahrt in Richtung München bis zur Mittagszeit gesperrt bleibt. Das Abfahren von der Autobahn über den Ausfädelungsstreifen bleibt aber weiter möglich.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Unfall auf A8 bei Jettingen-Scheppach

Gegen 1 Uhr war ein 69-Jähriger mit seinem Drei-Achser-Lastwagen auf der A8 in Richtung München unterwegs gewesen. Wegen eines Fahrfehlers geriet er nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg zu weit nach rechts und kam im Bereich der Anschlussstelle Burgau von der Fahrbahn ab.

Der Lkw-Kipper durchbrach die rechte Schutzplanke zwischen dem Aus- und Einfädelungsstreifen, überfuhr die dortige Notrufsäule und kam im Kurvenbereich der Einfahrt zum Stillstand. Der Fahrer blieb unverletzt.

Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 100.000 Euro an. Der Lastwagen musste geborgen und abgeschleppt werden. Mitarbeiter des Autobahnbetreibers Pansuevia waren vor Ort, sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren