Newsticker
RKI meldet 126.955 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. A-8-Ausbau kann beginnen

21.01.2011

A-8-Ausbau kann beginnen

An dieser Stelle bei Leipheim hat das Nadelöhr A 8 ein Ende. Ab hier ist die Autobahn bis zum Autobahnkreuz Elchingen bereits sechsspurig ausgebaut. Das Bundesfinanzministerium hat nun grünes Licht für den sechsspurigen Ausbau des Abschnitts Augsburg - Ulm gegeben. Foto: Bernhard Weizenegger
2 Bilder
An dieser Stelle bei Leipheim hat das Nadelöhr A 8 ein Ende. Ab hier ist die Autobahn bis zum Autobahnkreuz Elchingen bereits sechsspurig ausgebaut. Das Bundesfinanzministerium hat nun grünes Licht für den sechsspurigen Ausbau des Abschnitts Augsburg - Ulm gegeben. Foto: Bernhard Weizenegger
Foto: Bernhard Weizenegger

Landkreis Der sechsspurige Ausbau der A 8 kann beginnen. Zuletzt hatte CSU-Bundestagsabgeordneter Dr. Georg Nüßlein (Münsterhausen) noch bezweifelt, dass die Finanzierung bereits in trockenen Tüchern sei. Denn nach der Ankündigung von Bundesminister Peter Ramsauer, dass die Anschubfinanzierung für die Strecke zwischen Augsburg und Ulm gesichert sei (GZ berichtete), habe immer noch die offizielle Bestätigung aus dem Bundesfinanzministerium gefehlt.

Gestern gab Nüßlein nun Entwarnung. "Das Bundesfinanzministerium hat die Gelder für den Ausbau der A 8 zwischen Ulm und Augsburg jetzt freigegeben", teilte der CSU-Politiker unserer Zeitung mit. Der Bund stelle 1,269 Milliarden Euro für die Jahre 2011 bis 2040 für den Ausbau und die Instandhaltung zur Verfügung. Damit können die Bauarbeiten an dem Projekt in Öffentlich-Privater Partnerschaft (ÖPP) bald beginnen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.