Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt immer weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Brexit: Firmen im Landkreis Günzburg bleiben mit den Briten verbunden

Brexit
11.01.2021

Firmen im Landkreis Günzburg bleiben mit den Briten verbunden

Für die in Leipheim ansässige Firma Wanzl ist der britische Einzelhandel der drittgrößte Markt in Europa. Entsprechend positiv beurteilt das Unternehmen das nun geschlossene Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich.
Foto: Wanzl GmbH&Co. KgaA

Plus Das Abkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich gewährt Unternehmen Planungssicherheit. Es geht um Warenwerte in Millionenhöhe. Wo Kostenfallen liegen.

Partnerschaft statt Union: Der seit 1. Januar geltende Brexit-Vertrag regelt auf mehr als 1200 Seiten die künftigen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und dem durch den selbst gewählten Ausstieg zum Drittstaat gewordenen Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland. Jahrelanges Tauziehen um wirklich relevante Punkte einer ernsthaften Partnerschaft auf Augenhöhe und ebenso lang anhaltende, phasenweise in unfreiwillige Komik ausartende Haarspaltereien in Detailfragen haben ein Ende gefunden. Als Weihnachtsgeschenk für die gesamteuropäische Wirtschaft gab es ein Freihandelsabkommen, das auf Handelshemmnisse wie Zölle verzichtet. Das ist grundsätzlich gut für den Außenhandel auf beiden so exportorientierten Seiten, über denen jahrelang das Damoklesschwert namens „harter Brexit“ Angst und Schrecken verbreitete. Es stand und steht auch weiter viel auf dem Spiel für die Exportnation Deutschland - und für die international orientierten Unternehmen im Landkreis Günzburg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.