Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Burgau: Wenn Corona den Feuerwehren dazwischenfunkt

Burgau
02.08.2020

Wenn Corona den Feuerwehren dazwischenfunkt

Eine Feuerwehr muss einsatzfähig sein – gerade auch in Zeiten von Corona. Der Atemschutzlehrgang der Freiwilligen Feuerwehr Burgau auf Stadtebene und unter der Leitung von Kreisbrandrat Stefan Müller (links) ist ein Pilotprojekt.
2 Bilder
Eine Feuerwehr muss einsatzfähig sein – gerade auch in Zeiten von Corona. Der Atemschutzlehrgang der Freiwilligen Feuerwehr Burgau auf Stadtebene und unter der Leitung von Kreisbrandrat Stefan Müller (links) ist ein Pilotprojekt.
Foto: Peter Wieser

Plus Auch bei den Einsatzkräften müssen Hygienekonzepte umgesetzt werden. Wie die Burgauer Wehr damit umgeht und wie dort jetzt ein Pilotprojekt entstand.

Mittwochabend und das Thermometer zeigt noch immer an die 30 Grad. Am Baggersee oder auf der schattigen Terrasse wäre es angenehmer als vor dem Burgauer Feuerwehrgerätehaus – zudem in voller Montur und mit Atemschutz. Immerhin lastet mit einem Atemschutzgerät ein Gewicht von bis zu 18 Kilogramm auf dem Rücken. Hinzu kommt die eingeschränkte Sicht durch die Maske. Die zehn Teilnehmer des Atemschutzlehrgangs nehmen das auf sich, verschwitzt und mit roten Köpfen. An sechs Abenden leisten sie, aufgeteilt in zwei Fünfergruppen, um wegen Corona Kontakte untereinander möglichst gering zu halten, jeweils 28 Übungsstunden ab. Danach sind sie ausgebildete Atemschutzgeräteträger.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.