Bezirksliga Nord

07.10.2017

Alles reingeworfen

Vorteile und ein Chancen-Plus besaßen eine Halbzeit lang die Gastgeber, aber der Aufsteiger aus Offingen (rechts Philipp Fuchs) hielt am Freitagabend in Gersthofen toll dagegen und erkämpfte sich einen Zähler.

Wie sich Offingen einen Punkt in Gersthofen erkämpft

Ein Tor ist dem Fußball-Bezirksligisten TSV Offingen am Freitagabend nicht geglückt. Zum fünften Mal in Folge schon. Aber wenigstens zu einem Punkt hat es mal wieder gereicht: Der Aufsteiger ergatterte beim Nord-Primus TSV Gersthofen ein torloses Unentschieden. Dass sich der Tabellenführer seine bislang schwächste Vorstellung in dieser Saison leistete, kümmerte die wacker kämpfenden Offinger verständlicher Weise nicht.

Manuel Lippe visierte bereist nach 50 Sekunden den Außenpfosten an, Nikola Cvetic setzte nach einer Ablage von Matthias Buckow das Leder aus sieben Metern vorbei (15.). Wenige Stunden nach der Eröffnung der Gersthofer Kirchweih war damit freilich auch das Eröffnungsspektakel des TSV beendet.

Die Gäste setzten den ersten Nadelstich: Heimkeeper Robert Senft verhinderte gegen Lukas Kircher einen Rückstand (28.). Auf der anderen Spielfeldseite scheiterte Stefan Schnurrer nach einer herrlichen Kombination mit Cvetic am großartig reagierenden Patrick Wild (42.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der 51. Minute musste Senft nach einer verunglückten Rückgabe von Buckow gegen Andreas Bayr rustikal einsteigen – neun von zehn Schiedsrichtern hätten hier wohl einen Elfmeter gepfiffen. Nun entglitt dem Spitzenreiter das Spiel vollends. Offingen witterte Morgenluft und Michael Bugajski zwang Senft zu einer Flugeinlage (55.). Der TSV Gersthofen zeigte sich zwar stets bemüht, doch außer einem Abseitstreffer von Schnurrer brachte er nichts zustande (90.+1). (oli)

TSV Gersthofen Senft – Yavuz, Cvetic (83. Yavus), Baur (83. Siedlaczek), Wagemann, Kratzer (90.+2 Baumeister), Secgin, Schnurrer, Lippe, Buckow, Gai

TSV Offingen Wild – Kircher (70. Wohnlich), Bugajski, Bayr (69. Danzl), Bronnhuber, Smolka, Wachs, Magyes, Schinzel, Fuchs, Ferner (86. Beck)

Schiedsrichter Faab (Bad Wörishofen)

Zuschauer 120

Im Verfolgerduell der Kreisliga West trennten sich am Freitagabend die U23 des FC Gundelfingen und der SV Waldstetten 2:2. Michael Grötzinger brachte den Gastgeber vor 90 Zuschauern in Führung (12.). Bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Tobias Heuberger (Möttingen) drehte der Aufsteiger das Resultat nach Toren von Dominik Haugg (28.) und Dominik Lohr (32.). Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel gelang Thomas Schwer das 2:2. Zwei Platzverweise gab’s auch noch: Der Gundelfinger Ömer Güzel sah knallrot (52.), der Waldstetter Marcel Thiel kassierte gelb-rot (80.). (ica)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_20181116_175418.tif
Turnen

Gundremminger Turnnachwuchs holt schwäbischen Vizemeistertitel

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden