22.01.2013

Bajram Sadrijaj kehrt zurück

Ex-Bundesliga-Kicker kommt ab sofort zur TSG Thannhausen

Thannhausen Seit Wochen hat die Gerüchteküche gebrodelt, jetzt ist es offiziell: Der ehemalige Bundesligaspieler Bajram Sadrijaj kehrt zu seinem Heimatverein TSG Thannhausen zurück. Der Stürmer hatte in der Saison 2008/09 dreimal für Borussia Dortmund in der deutschen Eliteliga und je einmal im Uefa- und im DFB-Pokal gespielt, ehe ein Knorpelschaden im Knie seine Profikarriere beendete.

Jetzt kehrt er an die Mindel zurück. „Seine Eltern leben hier. Er will sich hier eine berufliche Zukunft aufbauen und hat sich in diesem Zug bereit erklärt, seinem Heimatverein zu helfen. Das spricht für seinen Charakter“, sagt TSG-Trainer Markus Deibler, der Sadrijaj schon in der Jugend betreut hatte.

Fußballerisch geht es nach der langen Verletzungspause wieder aufwärts: „Bajram hat zuletzt bei einem Amateurverein bei Dortmund wieder trainiert, das Knie hat gehalten und er hat jetzt wieder Lust auf Fußball“, sagt Deibler. In der Vorbereitung gehe es jetzt darum, zu sehen, ob das Knie den Belastungen der Landesliga standhält. Gleichzeitig wolle die TSG Sadrijaj helfen, Kontakte zu knüpfen, um sich ein „normales Leben“ abseits des Profifußballs aufzubauen, sagt Deibler.

Mit diesem Zugang schließt die TSG ihre Transferbemühungen für diesen Winter ab. Neben Sadrijaj verstärken Ajet Abazi und Stefan Simonovic den TSG-Kader. Stefan Micheler (zum TSV Diedorf) und Giuliano Manno (zum TSV Gersthofen) haben den Verein verlassen. Dazu legt Außenverteidiger Stefan Leiteritz aus privaten Gründen eine Pause vom Fußball ein. (adi)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ema065.tif
Handball

Traurige Mienen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen