Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Neues aus Illertissen auf Youtube: Video über die Stadtteile

Illertissen

06.08.2020

Neues aus Illertissen auf Youtube: Video über die Stadtteile

Ein neues Illertissen-Video ist auf Youtube erschienen.
Bild: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Plus Zweiter Bürgermeister Wolfgang Ostermann hat sich für sein Video die Illertisser Stadtteile näher angesehen. Es ist nicht sein erstes Werk auf Youtube.

Wolfgang Ostermann hat es wieder getan: Illertissens Zweiter Bürgermeister hat seinen Youtube-Kanal um ein weiteres Video vergrößert. Nach dem Film „Illertissen live“, der vor einem Dreivierteljahr online ging, hat sich Ostermann jetzt die Stadtteile vorgenommen. Unter dem Titel „Illertissens Ortsteile“ ist der Clip seit etwa einer Woche im Netz. Wir stellen die Videos in unserem Artikel vor.

Entstanden ist das Video in den vergangenen von Corona geprägten Monaten – deswegen konnte Youtuber Ostermann nur ein eingeschränktes Bild von Au, Betlinshausen, Jedesheim und Tiefenbach zeigen. „In Zeiten von Corona mussten Abstände und Hygieneregeln eingehalten werden, das vielfältige öffentliche (Vereins-)Leben fand nicht statt und konnte somit leider (!!) nicht dargestellt werden“, bedauert Ostermann im Abspann seines Filmes. Dafür holte er sich tatkräftige Unterstützung auch aus den Reihen des Stadtrats für sein Projekt: Rita Schmitt aus der Fraktion ÖDP/AB/Grüne stellt Tiefenbach vor, der ehemalige SPD-Stadtrat Günter Nübling seinen Heimatort Jedesheim. Und CSU-Mann Uwe Bolkart lädt die Youtube-Nutzer aktiv zum Besuch in seinem Stadtteil Betlinshausen ein: „Da, schaut’s euch um!“ Den Anfang machen aber Melanie Börsing, ihr Sohn Linus und Hündin Stella in Au, die davon erzählen, wie es sich dort lebt.

Illertissen-Video auf Youtube: Es wird viel geradelt

Im Streifen „Illertissen 2.0“ wird außerdem ziemlich viel geradelt – nicht nur von Wolfgang Ostermann selbst, dessen Schatten in den Kameraeinstellungen vom Fahrradlenker zu erahnen ist.

Nur der Schatten von Wolfgang Ostermann ist im neuen Illertissen-Video auf Youtube zu sehen. Dafür treten Menschen aus den Ortsteilen vor die Kamera.
Bild: Jakob

Auch Bürgermeister Jürgen Eisen, seine Stellvertreterin Susanne Kränzle-Riedel und Klimaschutzmanager Simon Ziegler treten in die Pedale, als sie zum Auftakt der Aktion „Stadtradeln“ klingelnd und winkend vom Schloss losfahren. In den Stadtteilen Illertissens lässt es sich gut mit dem Fahrrad unterwegs sein, ist eine der Botschaften des Films.

„Nachdem sich das Radeln coronabedingt derzeit größter Beliebtheit erfreut, noch dazu das Wetter hervorragend war (siehe weiß-blauer Himmel) und ich supernette „Mitspieler“ hatte, die ihren Ortsteil auf charmante Art vorstellten, konnte ich nun das Projekt abschließen und hochladen“, sagt Wolfgang Ostermann. Auf einen Sprecher oder einen externen Cutter musste er aufgrund der Corona-Abstandsregeln diesmal verzichten und war deshalb auch alleine zum Filmen losgezogen. Beim Erstlingsfilm hatte er noch Unterstützung von seinen Bekannten Dieter Hallmann und Jakob Cudek als Moderator. Hallmann war diesmal zumindest beratend im Einsatz. Mehr über den ersten Illertissen-Clip lesen Sie hier: Heimatliebe: Illertissen wird zum Filmstar

Ostermanns erster Illertissen-Film hat auf Youtube bereits gut 2600 Aufrufe, beim Nachfolger waren es nach gut einer Woche etwas über 130. Immerhin: Bis gestern gab es schon viermal einen Daumen nach oben für das neue Video. Welche Videos aus Illertissen auf Youtube am erfolgreichsten sind, lesen Sie hier: Wo Illertissen bei Youtube spitze ist

Hier kann man sich das Ergebnis anschauen:

Video: Wolfgang Ostermann/Youtube

Das erste llertissen-Video gibt es hier zu sehen:

Auf Youtube ist ab sofort ein neues Video über Illertissen zu sehen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren