Newsticker

Spahn sieht Hinweise auf wirksame Corona-Medikamente
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Vöhringen: Spielplatz an der "Grünen Lunge" bekommt Erneuerungskur

Vöhringen

29.06.2019

Vöhringen: Spielplatz an der "Grünen Lunge" bekommt Erneuerungskur

Der Spielplatz an der "Grünen Lunge" in Vöhringen soll erneuert werden.
Bild: Julian Stratenschulte/dpa (Symbol)

Vöhringer Stadträte stimmen für digitalen Spielplatz. Auch die Gelbe Tonne ist Thema.

Was vor wenigen Wochen im Haupt- und Umweltausschuss für Begeisterung gesorgt hat, wird in die Tat umgesetzt: Die Stadt wird einen sogenannten „digitalen Spielplatz“ einrichten, der zwischen Iller und dem südlichen Ende des Naherholungsgebietes Grüne Lunge angelegt wird. So soll Natur in ihren Erscheinungsformen Kindern und Erwachsenen näher gebracht werden, sich digital besser erschließen. Insgesamt werden die Kosten mit 200000 Euro beziffert, davon entfallen auf die Stadt Vöhringen 20000 Euro. In der Ratssitzung ging es auch im die Gelbe Tonne – mancher Vöhringer blickt nach Senden. Hier ein Überblick.

Freizeitgelände: Sebastian Almer, Ingenieur und Spezialist auf dem Gebiet der Digitalisierung aus der Nachbarstadt Senden, hatte das Projekt vorgestellt. Die Rede ist auch von einem „Freiluft-Labor“. Gemeint ist damit ein naturnah gestaltetes Areal, das mit digitalen Elementen ausgestattet werden soll. Und weil der Spielplatz an der Grünen Lunge ohnehin eine Erneuerungskur nötig hat, brauchte man nach einem passenden Gelände nicht lange zu suchen.

Gedacht ist dieser moderne Spielpatz nicht nur für Kinder. Er soll auch eine Informationsquelle für Spaziergänger oder Schulklassen sein. Sensoren in bestimmten Bereichen und bei Pflanzen und Bäumen geben Aufschluss über Zustand, Wachstum, Herkunft des Grüns. Um die Daten abrufen zu können, bedarf es eines Handys.

Vöhringen: Spielplatz an der "Grünen Lunge" bekommt Erneuerungskur

Auch die Gelbe Tonne ist Thema in Vöhringen

Für das Projekt gibt es Zuschüsse. Die Finanzierung läuft im Wesentlichen über das Leader-Programm. Damit unterstützt die Europäische Union ländliche Regionen auf dem Weg zu einer selbstbestimmten und eigenständigen Entwicklung. Auf diese Weise können Ideen und Projekte im ländlichen Raum gefördert werden. Der Stadtrat stimmte einhellig dem Bau und somit der Finanzierung zu.

Gelbe Tonne: Vöhringen will sie, Weißenhorn und Illertissen auch. Die Nachbarstadt Senden, die gemeinsam mit Vöhringen ein Mittelzentrum bildet, will sie nicht. Dort setzt man auf den gelben Sack. Bei der jüngsten Stadtratssitzung bat Volker Barth (SPD) Bürgermeister Karl Janson eindringlich, sich für die gelbe Tonne einzusetzen. Die drei Städte Vöhringen, Weißenhorn und Illertissen bildeten auf kommunaler Ebene doch ein Schwergewicht, das Bürgermeister Janson in die Waagschale werfen sollte. Janson versprach, das Thema bei der nächsten Bürgermeister-Dienstbesprechung anzusprechen. Wie berichtet, lehnt die Stadt Vöhringen den gelben Sack ab und setzt auf die gelbe Tonne.

Was die Menschen in Vöhringen bei der gleißenden Hitze machen, lesen Sie hier: So schön ist der Sommer in der Region: Ein heißer Besuch in Vöhringen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren