1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Illertissens Negativserie soll enden

08.11.2019

Illertissens Negativserie soll enden

Egg fährt zum Derby nach Ichenhausen

Ein interessantes Derby und eine heikle Aufgabe stehen für die bayrischen Landesligisten auf dem Programm. Illertissen II muss gegen Kaufbeuren endlich wieder gewinnen. Egg ist zu Gast in Ichenhausen, der SC hat am vergangenen Wochenende Illertissens Gegner abgewatscht.

Wahrheit oder Pflicht: Nach sechs Spielen ohne Sieg stehen die Spieler der Illertisser Regionalligareserve am Samstag (14 Uhr) unter Zugzwang. Dann taucht die SpVgg Kaufbeuren im Vöhlinstadion auf. Die Ostallgäuer bejubelten erst einen einzigen Sieg und liegen bereits abgeschlagen am Tabellenende. Am vergangenen Wochenende mussten sie im eigenen Stadion sogar eine derbe 0:8-Schlappe gegen den SC Ichenhausen verkraften. Etwas besser erging es bekanntlich dem FVI, er verlor zwar ebenfalls deutlich mit 1:5 in Geretsried, bot dort aber eine ordentliche Leistung. Dabei trat, neben einer ellenlangen Liste an Ausfällen, wieder die augenblickliche Misere des Teams von Trainer Markus Schaich zutage: die mangelhafte Chancenauswertung. Immerhin erspielt sich das Team Möglichkeiten und ist in der Liga nicht derart chancenlos wie Kaufbeuren. Eines ist allerdings auch klar: In Illertissen zehrt man noch vom dicken Punktepolster der ersten Spiele und muss aufpassen, dass man nicht unnötig unter Druck gerät.

„Das wird ein interessantes Landesligaspiel“, sagt Eggs Trainer Christian Möller vor dem ersten von zwei aufeinanderfolgenden Derbys. Am Samstag (14 Uhr) muss Möller mit seinem Team zum SC Ichenhausen. Der dortige Hindenburgpark ist für die Unterallgäuer, abgesehen vom bayrischen Totopokal, bislang immer eine Reise wert gewesen. Noch nie hat der SVE in Ichenhausen ein Punktspiel verloren und Möller hofft auch diesmal auf Zählbares. Beide Mannschaften stehen in der Tabelle gleichauf, Egg hat allerdings ein Spiel weniger absolviert. „Das wird nicht leicht, es werden Kleinigkeiten sein, die entscheiden“, ist sich Möller sicher. Er sieht in Ichenhausen einen individuell stark besetzten Gegner. Nach dem Spielausfall vom vergangenen Wochenende berichtet Christian Möller von einer hervorragenden Übungswoche in Egg: „Die Jungs haben gut trainiert und sind dementsprechend drauf.“ Nächstes Wochenende hat Egg dann den FV Illertissen II zum nächsten Nachbarschaftsduell in der Günztalarena zu Gast. (jürs)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren