Newsticker
Italien meldet 100.000 Corona-Tote, Niederlande verlängert Lockdown, Österreich riegelt Stadt ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Erneut Scheiben an Thannhauser Realschule eingeworfen

Polizeibericht

28.01.2019

Erneut Scheiben an Thannhauser Realschule eingeworfen

Eine Einbruch, ein Wildunfall, eine Sachbeschädigung und ein Verkehrsdelikt beschäftigte die Polizei in den letzten Tagen im Altlandkreis Krumbach.
Bild: Alexander Kaya

Immer wieder schmeißt an der Südseite der Thannhauser Realschule ein Unbekannter mit Steinen. Was die Polizei sonst noch zu tun hatte.

Ein Problem gibt es offenbar im Gebiet um die Christoph-von-Schmid-Realschule in Thannhausen. Wie die Polizei berichtet, wurden im Zeitraum von Freitag, 15 Uhr auf Samstag, 11.30 Uhr erneut Scheiben an der Südseite der Realschule in der Röschstraße eingeworfen. Die Tat geschah an derselben Stelle, wo vor kurzer Zeit bereits einmal eine Scheibe eingeschmissen und notdürftig geflickt worden war. Der Sachschaden beträgt diesmal rund 900 Euro. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Krumbach unter Telefon 08282/905-0 zu melden.

Krumbach: Auto-Anhänger war deutlich überladen

Überladen war ein Anhänger, den die Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Samstagmorgen in Krumbach überprüft hat. Gegen den Fahrer des Pkw-Gespanns wurde laut Polizei ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Im Rahmen der Kontrolle kam auf, dass nicht nur der Hänger deutlich überladen war. Auch die zulässige Anhängelast war um fast das Doppelte überschritten.

Einbrecher durchsucht in Thannhauser Wohnung alle Räume

Eingebrochen ist ein Unbekannter in der Nacht zum Sonntag in eine Wohnung in der Bürgermeister-Raab-Straße in Thannhausen. Nach Angaben der Polizei hebelte der Einbrecher die Terrassentüre der Wohnung auf. Anschließend durchsuchte er sämtliche Räume und entwendete Schmuck. Die Bewohnerin der Erdgeschoßwohnung in dem Mehrfamilienhaus war zur Tatzeit nicht zuhause. Die Polizeiinspektion Krumbach bittet um Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen unter der Telefonnummer 08282/905-

Reh rennt auf der B 16 bei Ellzee in ein Auto und stirbt

2000 Euro Blechschaden und ein totes Reh sind das Ergebnis eines Wildunfalls am Sonntagabend auf der B 16 bei Ellzee. Wie die Polizei berichtet, war ein 31-jähriger Autofahrer um 19.45 Uhr auf der B16 von Ellzee kommend in Fahrtrichtung Ichenhausen unterwegs. Auf der Strecke überquerte ein Reh von links her die Fahrbahn. Es rannte in den vorderen linken Kotflügel des Pkws und wurde beim Zusammenprall getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren