Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Ist die Polizei auf den nächsten "Spaziergang" in Krumbach vorbereitet?

Krumbach
09.01.2022

Ist die Polizei auf den nächsten "Spaziergang" in Krumbach vorbereitet?

Kritiker der Corona-Maßnahmen wollen auch am Montag wieder durch die Krumbacher Innenstadt "spazieren". Am 3. Januar waren es etwa 500 Teilnehmer.
Foto: Nils Kilian (Archivbild)

Plus 500 Menschen sind beim vergangenen Corona-"Spaziergang" durch die Krumbacher Innenstadt gelaufen. Am Montag folgt der nächste. So hat sich die Polizei vorbereitet.

Am Freitag sollen es 188 Erwachsene, 15 Kinder und vier Hunde gewesen sein, die gemeinsam in der Krumbacher Innenstadt spazieren gegangen sind. So steht es in einer Chatgruppe aus Krumbach im digitalen Kanal Telegram. Während man nicht genau weiß, mit welcher Intention die Hunde und Kinder draußen waren, zeigt sich bei den Erwachsenen aus dem Kreis Günzburg mittlerweile ein klareres Motiv: Kritik gegen die Corona-Maßnahmen der Politik, Äußerungen gegen die Impfung und die Auflehnung gegen das System. Mit den "Spaziergängen", meist montags, wird in ganz Deutschland die Polizei auf Trab gehalten. Am vergangenen Montag waren es laut Polizeibericht etwa 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Spaziergangs in der Krumbacher Innenstadt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.