Landkreis Landsberg

05.06.2017

Es müllert in Epfach

Fußball-Nationalspieler Thomas Müller (links) verfolgte gestern Abend den Auftritt seiner Ehefrau Lisa beim Reitturnier in Epfach trotz Gipsarm.
Bild: Thorsten Jordan

Lisa Müller startet bei Reitturnier. Ihr Mann Thomas schaute heute vorbei.

Wenn Pferde im Spiel sind, sind oft auch die Reichen und Schönen mit von der Partie. Beim RTG Neuhof Epfach haben sich am Pfingstwochenende viele Reiter und ihre Fans die Klinke in die Hand gegeben. Darunter auch Lisa Müller, die Ehefrau von Bayern-Star und Fußball-Nationalspieler Thomas Müller. An drei Tagen gingen insgesamt drei Dressurturniere auf der Reitsportanlage der Familie Maier über die Bühne. Während es für Lisa Müller am Pfingstsonntag nicht so gut lief, brachte sie am Montag ihren Mann Thomas als Glücksbringer mit.

So ganz zufrieden war Lisa Müller mit ihrem ersten Auftritt nicht. Mit „Gut Wettlkam’s Filou“ kam sie in der Dressurpferdeprüfung Klasse L mit 7,00 Punkten auf Rang sechs. „Wenn ein junges Pferd wiehert, antwortet das andere“, sagte die passionierte Reiterin nach ihrer ersten Dressur. Ihr Filou war während der Prüfung augenscheinlich mit seinen Gedanken kurzzeitig bei der Konkurrenz. Aber immerhin reichte es mit 8,5 Punkten zur besten Note im Trab. Trotz der Wertung habe sich die Dressur recht gut angefühlt. Mit den Bedingungen auf der Anlage des RTG Neuhof war Müller äußerst zufrieden – obwohl es zwischendrin immer wieder regnete. „Dann sind keine Fliegen da. Der Boden ist schön, die Möglichkeiten gut“, meinte die 27-Jährige, die während der Turniersaison fast jedes Wochenende im Einsatz ist. Pro Jahr nimmt Müller an 30 bis 40 Veranstaltungen teil.

Im vergangenen Jahr kursierte im Landkreis das Gerücht, die Müllers hätten Interesse an der Reitanlage Hirschau – sie liegt nicht weit von Epfach entfernt in der Gemeinde Reichling. Wir hakten bei der erfolgreichen Dressurreiterin nach: „Das ist wirklich nur ein Gerücht. Wenn es danach geht, haben wir schon viele Reitanlagen gekauft“, meinte sie lachend. „Wir haben eine wunderschöne Anlage und sind sehr glücklich. Wir wohnen dort und wollen nicht mehr weg.“ Gemeint ist ihre Reitanlage in Wettlkam bei Otterfing im Landkreis Miesbach. Die Spekulationen wurden im vergangenen Sommer auch dadurch genährt, dass Thomas Müller aus Pähl stammt, und es von Reichling aus nur eine gute halbe Autostunde in seinen Heimatort wäre.

In derselben Klasse wie Lisa Müller war am Sonntag auch Franziska Rosin am Start. Die Lebensgefährtin von Landrat Thomas Eichinger holte im Sattel von „Facebook 11“ 7,30 Punkte und kam auf Platz drei. Der Landkreischef verfolgte die Dressur seiner Partnerin gespannt mit dem gemeinsamen Sohn und drückte fest die Daumen – mit Erfolg. Thomas Müller, der seine Lisa regelmäßig zu Reitturnieren begleitet, drückte gestern bei der hochklassigen S***-Prüfung die Daumen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren