Newsticker
Erstmals seit August: Weniger als 500 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Landsberg: Gibt es eine Wende im Derivatstreit?

Landsberg
01.07.2020

Landsberg: Gibt es eine Wende im Derivatstreit?

Vor dem Verwaltungsgericht in München wurde erneut über die Derivatgeschäfte der Stadt Landsberg verhandelt.
Foto: Thomas Wunder

Plus Die Stadt Landsberg hat mit Zinsgeschäften hohe Verluste gemacht. Das Landratsamt hat sie nachträglich nicht genehmigt. Das Verwaltungsgericht bestätigt diese Entscheidung.

Ist es die Wende in der juristischen Auseinandersetzung um die Derivatgeschäfte zwischen dem Bankhaus Hauck & Aufhäuser und der Stadt Landsberg? Das Verwaltungsgericht München hat am Mittwoch deutlich gemacht, dass es die Klage der Bank gegen einen Bescheid des Landratsamts zurückweisen wird. Dessen Rechtsaufsicht hatte die für die Stadt verlustreichen Zinswetten nachträglich als nicht genehmigungsfähig eingestuft. Nach der Entscheidung des Verwaltungsgerichts hegt die Stadt die Hoffnung, dass der Verlust aus den Derivatgeschäften geringer ausfallen könnte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.