Newsticker
Vorsitzender der Stiko: Länder setzen sich über Impfverordnung hinweg
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Oberliga: Der HC Landsberg verpflichtet einen weiteren Stürmer

Eishockey

22.01.2021

Oberliga: Der HC Landsberg verpflichtet einen weiteren Stürmer

HCL-Trainer Fabio Carciola erhält Verstärkung: Die Landsberg Riverkings haben auf dem Spielermarkt zugeschlagen.
Bild: Thorsten Jordan

Plus Nach den vielen Ausfällen schlägt der HC Landsberg auf dem Spielermarkt zu: Der Aufsteiger in die Eishockey-Oberliga bedient sich in der Region.

Der HC Landsberg präsentiert im Heimspiel gegen Lindau einen neuen Stürmer. Nach den Ausfällen von Adriano Carciola und Marc Krammer, die beide in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen werden, wurde der Aufsteiger in die Eishockey-Oberliga aktiv. Der neue Mann kann sogar Erfahrung in der Nationalmannschaft vorweisen.

Bereits beim Heimspiel am Freitag gegen die Lindau Islanders können die Landsberg Riverkings ihren Neuzugang präsentieren: Der 22-jährige Nicolas Strodel soll den Angriff der Landsberger verstärken. Zu Beginn der Saison war Strodel noch in Memmingen aktiv, doch schon nach zwei Spielen trennten sich die Wege. Trotz der langen Pause habe sich der 22-Jährige im Training bei den Riverkings ausgesprochen fit präsentiert, sagt HCL-Pressesprecher Joachim Simon.

Nicolas Strodel verstärkt ab sofort die Landsberg Riverkings.
Bild: Thomas Heide/LFX (Archiv)

Strodel ist in Buchloe geboren, begann dort auch mit dem Eishockey spielen, war aber schon bald nach Kaufbeuren und später in die DNL (Deutsche Nachwuchs Liga) nach Düsseldorf gewechselt.

Erfahrung in der Nationalmannschaft

Sowohl für die U18- als auch U20-Nationalmannschaft war der gebürtige Buchloer im Einsatz. Trotz seiner erst 22 Jahre bringt Strodel bereits Erfahrung in der DEL 2 mit, dort spielte er in der Saison 2018/19 für Bad Nauheim und die Saison 2019/20 für die Lausitzer Füchse.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren