Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Zwei Tage Streik im Schulbusverkehr: Entlastung zwischen Bad Wörishofen und Mindelheim

Bad Wörishofen

23.10.2020

Zwei Tage Streik im Schulbusverkehr: Entlastung zwischen Bad Wörishofen und Mindelheim

In den Schulbussen der Region geht es zeitweise eng zu.
Bild: Marcus Merk

Plus Betroffen vom neuerlichen Streik der Busfahrer sind die Linien der Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal zwischen Bad Wörishofen, Mindelheim und Türkheim. Nun gibt es aber ein wenig Entlastung für die Eltern.

Erneut wird im Schulbusverkehr gestreikt, diesmal sogar an zwei vollen Tagen. Eltern müssen sich nach Alternativen für die Beförderung ihrer Kinder umschauen, wenn diese Busse der Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal nutzen. Alle anderen Linien fahren nach derzeitigem Stand wie geplant. Auch für die Linie zwischen Mindelheim und Bad Wörishofen gab es am Freitag gute Neuigkeiten für die Eltern.

Vor der dritten Verhandlungsrunde im Tarifstreit der Busfahrer erhöht die Gewerkschaft Verdi den den Druck auf die Arbeitgeber. Es wird weitere Streiks geben, betroffen sind der kommunale Nahverkehr und das private bayerische Omnibusgewerbe.

Kirchweihtal befördert nach eigenen Angaben täglich rund 6000 Schüler

Die Haltung der Arbeitgeber sei eine „klare Kampfansage“, sagte Silke Vorpahl am Donnerstag. Vorpahl ist die Verhandlungsführerin für den Bereich privates Omnibusgewerbe in Bayern. Deshalb wird diesmal an zwei vollen Tagen gestreikt.

Vom Arbeitskampf betroffen ist auch wieder die Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal, die unter anderen eine Busline zwischen Bad Wörishofen und Mindelheim bedient und zudem Schüler ans Gymnasium nach Türkheim bringt. Am Gymnasium waren bei den bisherigen Streiks die Linien 23 und 24 betroffen. Die Schule informierte zwischenzeitlich die Eltern, dass dies auch diesmal so sein wird. Am Freitag zeichnete sich jedoch etwas Entspannung ab. Kirchweihtal teilte auf seiner Internetseite mit, dass doch einige Linien bedient werden können, da einige Fahrer zur Verfügung stünden. Deshalb fahre auch die Linie 23 Kaufbeuren - Bad Wörishofen - Mindelheim "laut Fahrplan", so Kirchweihtal. Weitere Linien, die in Betrieb sein werden, sind: Linie 10 laut Fahrplan, Linie 11 laut Fahrplan bis 20.30 Uhr, Linie 12 laut Fahrplan, Linie 13 laut Fahrplan. Zudem gebe es Zusatzbusse von Neugablonz zu den Marienschulen und der Sophie-La-Roche Realschule.

Kirchweihtal befördert nach eigenen Angaben täglich rund 6000 Schüler. Viele von ihnen müssen sehen, wie sie am Montag, 26. Oktober, und am Dienstag, 27. Oktober, zur Schule kommen. An beiden Tagen sollen die Busfahrer ihre Arbeit ruhen lassen. Die Verkehrsgesellschaft Kirchweihtahl mit Sitz in Kaufbeuren hat zwischenzeitlich mitgeteilt, dass der Busbetrieb zwei volle Tage lang ausfallen wird.

Verdi ruft auch die Beschäftigten in den kommunalen Nahverkehrsbetrieben auf, die Arbeit niederzulegen. Die Gewerkschaft fordert 3,50 Euro mehr Lohn pro Stunde für die Busfahrer. Der Beruf soll attraktiver werden. Die Arbeitgeber würden allerdings „minimale Lohnerhöhungen“ anbieten. Dabei würden mehr Busfahrer gebraucht, die Beschäftigten seien an einer Belastungsgrenze.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren