1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Hasberg verliert das Abstiegs-Endspiel

Tischtennis

07.03.2018

Hasberg verliert das Abstiegs-Endspiel

Die Tischtennisfrauen des TTC Hasberg um (von links) Lisa Holzmann, Heidrun Bisle, Denise Schultheiß und Ulrike Dirr haben nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.
Bild: Axel Schmidt

Die Frauen des TTC Hasberg haben nur noch theoretische Chancen auf den Ligaerhalt.

Ein ganz bitteres Wochenende hatten die Damen des TTC Hasberg in der 1. Bezirksliga. Das 1:8 beim verlustpunktfreien und bereits als Meister feststehenden TSV Königsbrunn war zu verschmerzen, aber die 5:8-Niederlage in Augsburg bedeutet praktisch den Abstieg.

TTF Bad Wörishofen

3. Bezirksliga Süd/Ost, Männer Ihren Vorrundensieg wiederholen konnten die TTF Bad Wörishofen II gegen den TSV Seeg II. Diesmal hieß es 9:4, allerdings war es ein zäher Beginn: Das sonst so überragend aufspielende Spitzendoppel Beierl/Wolf und auch Rogl/Simon mussten 2:3-Niederlagen hinnehmen. Einzig Müller/Müller gewannen mit 3:0. In den Spitzenbegegnungen blieben Alois Beierl und Lukas Wolf ungeschlagen und sorgten für vier Siege. In der Mitte gewann auch Manuel Müller beide Spiele, Bela Rogl steuerte einen Sieg bei. Das hintere Paarkreuz hatte nur jeweils einen Auftritt, wobei Markus Simon unterlag, aber Daniel Wolf seine Partie mit 3:1 gewann. 

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TTC Hasberg

1. Bezirksliga, Frauen In Königsbrunn hatte der TTC Hasberg nichts zu verlieren – und so entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem die Hasbergerinnen zwar gut mithielten, aber letztendlich gegen einen übermächtigen Gegner keine Chance hatten. Nur Denise Schultheiß konnte beim Zwischenstand von 0:5 den Ehrenpunkt setzen. Sofort nach dem Spiel ging es zum Post SV Augsburg II. Beide Mannschaften standen mit jeweils vier Punkten am Tabellenende – mehr Endspiel geht nicht. Und die TTC-Damen kamen gut aus den Startlöchern, gewannen beide Doppel souverän. Nach einer Niederlage von Heidrun Bisle konnte Maria Berger mit einem 3:2-Zittersieg die Führung halten. Nach einer weiteren Punkteteilung im hinteren Paarkreuz, bei dem Denise Schultheiß punktete, ging es mit einer 4:2-Führung in den zweiten Durchgang. Hier setzte es drei Niederlagen in Serie, unter anderem brachte Heidrun Bisle eine 2:0-Satzführung nicht ins Ziel und verlor im fünften Satz noch mit 13:15. Erneut war es an Denise Schultheiß, die ihr Team wieder mit 5:4 in Führung brachte. Aber dann hatten die TTC-Frauen ihr Pulver verschossen. Punkt um Punkt holten die Augsburgerinnen und feierten am Ende einen 8:5-Sieg.

Diese Niederlage ist fast gleichbedeutend mit dem Abstieg für den TTC Hasberg. Im letzten Spiel in Burgau müssten die Hasberger Damen schon sehr deutlich gewinnen – und der PSV Augsburg II beide ausstehenden Spiele 0:8 verlieren. „Da muss man schon Realist sein, das wird sich nicht mehr ausgehen“, sagte Heidrun Bisle. „Sollten wir absteigen, werden wir wieder aufstehen und den sofortigen Wiederaufstieg anvisieren.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_6616.tif
Fußball

Eine Oase der Emotionen in Mindelheim

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden