Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Elchingen: Polizei stoppt Lastwagen: Baumstämme nahezu ungesichert transportiert

Elchingen
06.09.2021

Polizei stoppt Lastwagen: Baumstämme nahezu ungesichert transportiert

Einen Lastwagen mit Tieflader hat die Polizei beim Autobahnkreuz Ulm/Elchingen gestoppt.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Lkw-Gespann mit Holzstämmen hat die Polizei auf der A8 bei Elchingen aus dem Verkehr gezogen. Die Ladung war nahezu ungesichert.

Am Samstagabend ist einer Streife der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizei Neu-Ulm auf Höhe des Autobahnkreuzes Ulm/Elchingen ein Lastwagen mit Tieflader aufgefallen, auf dem Holzstämme transportiert wurden. Dieses Gespann hielten die Beamten dann zur Kontrolle an, da die Sicherung der Ladung bereits beim Vorbeifahren sehr abenteuerlich gewirkt hatte, so die Polizei. Bei genauerer Betrachtung stellten die Kontrolleure dann fest, dass die Ladung nahezu ungesichert war.

Verkehrspolizei Neu-Ulm stoppt Lastwagen mit Tieflader auf der A8

Zwar wurden Sicherungsgurte benutzt, allerdings waren etliche Stämme so geladen, dass überhaupt keine Kraft der Gurte auf sie übertragen werden konnte. Zusammengefasst stellten die Beamten fest, dass schlichtweg ein nicht geeignetes Fahrzeug benutzt wurde. Ferner hatte der Fahrer, ein 54-Jähriger, vormittags die Fahrerkarte des Unternehmers im Kontrollgerät verwendet. Hierzu sind allerdings noch weitere Ermittlungen erforderlich. Dem Fahrer untersagten die Beamten mit der Ladung die Weiterfahrt. Den Tieflader hatte er deshalb an der Kontrollstelle abgestellt, um im Laufe der Woche umladen zu können. Sowohl gegen den Fahrer als auch gegen den Unternehmer erstellen die Polizisten nun Bußgeldanzeigen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.