Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Es rattert wieder bei Möbel Inhofer

Senden

30.11.2019

Es rattert wieder bei Möbel Inhofer

28 Tage lang drehen Züge in verschiedenen Maßstäben ihre Runden auf den Modellanlagen bei Möbel Inhofer. Roland Reisner (hier im Bild) hat die beliebte Ausstellung organisiert.
Foto: Alexander Kaya

Bis 4. Januar sind auf der Modellbahnschau in Senden 23 Anlagen sowie 32 Vitrinen und Dioramen zu bestaunen. Neue Aussteller beteiligen sich am Programm.

Manchmal ist es in der Welt der Modelleisenbahn wie beim Original. Wenn Züge gewartet und die Strecke überholt werden muss, dann läuft eben nichts. So müssen Besucher der Modellbahnausstellung bei Möbel Inhofer diesmal auf das riesige Modell der Vizinalbahn, also der Bahnstrecke von Senden nach Weißenhorn in ihrem früheren Zustand, verzichten. Das lässt sich aber verschmerzen, schließlich gibt es im Erdgeschoss des Möbelhauses für kleine und große Modellbahnfans genug anderes zu sehen. Und dort, wo sich im vergangenen Jahr noch die Vizinalbahn befand, haben nun neue Aussteller ihre Anlagen aufgebaut.

Zum mittlerweile 21. Mal können Besucher bei der Ausstellung zahlreiche Miniaturwelten bestaunen. 23 Anlagen sind es heuer an der Zahl, dazu 32 Vitrinen und Dioramen auf insgesamt 2000 Quadratmetern. Organisiert und betreut wird die Schau von den Modellbahnfreunden Senden, die allein fünf vereinseigene Eisenbahnen und Landschaften zeigen. Auch der Modellbahnclub Bellenberg und die Modellbahn-AG des Maria-Ward-Gymnasiums Günzburg sind wieder auf der Ausstellungsfläche vertreten. Miniaturen und eine Spur-G-Anlage haben die privaten Aussteller Wolfgang Kempf aus Weißenhorn und Sabine Schnetzer aus Hörvelsingen beigesteuert.

Die Modellbahnausstellung läuft noch bis zum 4. Januar 2020
17 Bilder
Die Modellbahnausstellung bei Möbel Inhofer hat eröffnet
Foto: Alexander Kaya

Neu mit dabei sind diesmal die Modellbahnfreunde Westerstetten mit ihrer HO-Anlage und die Klötzlebauer Ulm, die nicht nur Lego-Bahnen ihre Runden drehen lassen. Sie präsentieren auch verschiedene Figuren aus Star Wars, ebenfalls aus Legosteinen zusammengebaut. Darüber hinaus wird die Schau, die am Freitag eröffnet wurde und bis Samstag, 4. Januar, zu sehen ist, von allen namhaften Herstellern unterstützt, wie Organisator Roland Reisner sagte. Erstmals dabei sei die Firma Viking, die ferngesteuerte Autos im Maßstab 1:87 zur Verfügung stellt. Diese dürfen Kinder an den Samstagen unter Aufsicht bedienen.

Ferner stehen an den Samstagen von 11 bis 17 Uhr Bastelaktionen auf dem Programm, am 7. und 14. Dezember finden jeweils ab 11 Uhr technische Vorführungen der Modellautos von Mitgliedern des Modellbahnclubs Bellenberg statt. Auch LKW-Rennen seien geplant, ergänzte Reisner.

Die Modellbahnausstellung gilt als eine der größten in Süddeutschland

Die Sendener Modellbahnausstellung gilt als eine der größten dieser Art in Süddeutschland. Dass sie einmal zu einem festen Bestandteil der Vorweihnachtszeit im Möbelhaus werden würde und jedes Jahr viel Publikum anlockt, hätten sich das Unternehmen und die Familie Inhofer vor 21 Jahren nicht vorstellen können, wie Peter Schorr als Mitglied der Geschäftsführung sagte. Das Hobby Modelleisenbahn sie schon oft totgesagt worden, ergänzte Sendens Bürgermeister Raphael Bögge. Die Schau biete die Chance, auch wieder junge Menschen dafür zu begeistern. Michael Krumm, Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Eisenbahn-Freunde, ist jedenfalls überzeugt: „Die Kinderaugen werden strahlen und die Eltern werden begeistert sein.“

Die Ausstellung ist kostenlos und bis Samstag, 4. Januar, während den Öffnungszeiten des Möbelhauses von 9.30 bis 19 Uhr zugänglich.

Weitere Artikel aus Senden lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren