Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Mann wehrt sich nach Polizei-Razzia in "Russen-Villa" in Pfuhl: "Da ist nichts dran"

Neu-Ulm
26.11.2021

Mann wehrt sich nach Polizei-Razzia in "Russen-Villa" in Pfuhl: "Da ist nichts dran"

Die Polizei hat am Dienstag in Pfuhl ein Haus durchsucht.
Foto: Bernd Hohlen, dpa (Symbolbild)

Nach einer Razzia der Polizei in Pfuhl äußert sich nun der mutmaßlich Betroffene. Er stellt die Größe des Einsatzes infrage. Hängt es mit der schleierhaften Historie des Anwesens zusammen?

Eine Razzia der Polizei sorgte, wie berichtet, am Dienstag in Pfuhl für Aufsehen. Wer in dem betroffenen villa-ähnlichen Anwesen wohnt und was darin vorgeht, wissen aber offensichtlich nicht einmal unmittelbare Nachbarn. Laut Staatsanwaltschaft geht es um den Vorwurf der Insolvenzverschleppung. Ein Mann, der sich im Gespräch mit unserer Redaktion vor Ort nicht nur als Bewohner des Anwesens, sondern als Betroffener der Razzia ausgibt, sagt: "Da ist nichts dran." Er hält den Einsatz für überzogen. Was sagen Polizei und Staatsanwaltschaft dazu?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.