Newsticker
Bald vier Impfstoffe in Europa? Am 11. März wird über Johnson-Impfstoff entschieden
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Landratswahl: Die vier Kandidaten live auf der Bühne

„Forum live“Neuburger Rundschau

07.01.2019

Landratswahl: Die vier Kandidaten live auf der Bühne

Wie anlässlich der zweiten Donaubrücke lädt die Heimatzeitung am morgigen Dienstag im Vorfeld der Landratswahl zum „Forum live“ ins Kolpinghaus.
Bild: Sünkel

Die

Es muss sein, denn die Wähler wollten es nicht anders. Nachdem Roland Weigert für die Freien Wähler bei den Landtagswahlen in Bayern den Sprung nach München geschafft hat und als Staatssekretär im Wirtschaftsministerium die rechte Hand von Hubert Aiwanger geworden ist, muss Zuhause in Neuburg-Schrobenhausen ein neuer Landrat gewählt werden. Vier Kandidaten bewerben sich für das höchste politische Amt im Landkreis. Am morgigen Dienstag, 8. Januar, hat sie die Neuburger Rundschau zu einer Gesprächsrunde in das Kolpinghaus nach Neuburg eingeladen. Das „Forum live“ beginnt um 19.30 Uhr.

Warum bewerben sich Fridolin Gößl (CSU), Peter von der Grün (Freie Wähler), Werner Widuckel (SPD) und Norbert Mages (Grüne) für diesen Posten? Welche Erfahrungen bringen sie dafür mit? Was ist ihnen wichtig? Welche neuen Akzente wollen sie setzen? Es gibt eine Reihe von Fragen, auf die das Quartett bei der Podiumsdiskussion Antworten geben soll, damit sich die Wähler ein realistisches Bild von den einzelnen Kandidaten machen können. Denn viele Gelegenheiten, die Kandidaten gemeinsam live zu erleben, werden sich vor dem Wahltermin am Sonntag, 20. Januar, sicher nicht ergeben.

Den Abend wird der Redaktionsleiter der Heimatzeitung, Manfred Rinke, moderieren. Nach der Begrüßung wird er jeden Kandidaten kurz vorstellen und dann auf die Bühne bitten, die am morgigen Dienstag quasi eine Vorbühne sein wird. Denn in Vorbereitung auf ihren Krönungsball am kommenden Samstag haben die Burgfunken direkt vor der großen Bühne bereits eine zweite aufgebaut. Jeder Kandidat hat dann kurz Zeit – besser gesagt: eine Minute Zeit – zu erklären, warum er sich für den Posten des Landrats bewerben möchte. Danach beginnt die Gesprächsrunde.

Im Vorfeld hatten die Leser bereits die Möglichkeit, der Redaktion Fragen an die Kandidaten zu schicken. Diese fließen bei passender Gelegenheit entweder gleich in die Diskussion ein, oder werden am Ende der Veranstaltung gestellt. Wegen der gegebenen Möglichkeit, sie im Vorfeld zu stellen, sind Fragen aus dem Publikum nicht mehr vorgesehen. Das Ende ist für 21.30 Uhr geplant. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren