Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Polizei löst illegale Corona-Party in Pfaffenhofen auf

Pfaffenhofen

03.01.2021

Polizei löst illegale Corona-Party in Pfaffenhofen auf

Die Polizei hat in Pfaffenhofen eine illegale Corona-Party in einer Bar aufgelöst.
Bild: Axel Hechelmann (Symbolbild)

Mehrere junge Leute wollten in einer Bar in Pfaffenhofen feiern. Doch dann kam die Polizei und die Party war ziemlich schnell beendet.

Am Samstagabend erhielt die Polizeiinspektion Pfaffenhofen einen Hinweis, wonach in einer Bar am Pfaffenhofener Hauptplatz eine Party stattfinden soll. Laut Zeugenhinweis feierten dort rund 15 Personen. Zudem gab es auch Hinweise darauf, dass die Besucher auf der Party möglicherweise Drogen konsumierten.

Die Polizei löste die Party in Pfaffenhofen gegen 22.40 Uhr auf

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde die Bar gegen 22.40 Uhr durch mehrere Streifen aus Pfaffenhofen und Unterstützungskräfte aus Ingolstadt betreten. Dabei trafen die Beamten auf 16, zumeist jugendliche, Personen aus mehreren Landkreisen. Diese feierten dort ohne jegliche Abstands- und Hygieneregeln. Von den Partygästen wurden die Personalien aufgenommen. Alle Anwesenden erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen die bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Die Polizisten fanden in der Bar in Pfaffenhofen auch Drogen

Weiterhin fanden die Beamten in der Bar eine geringe Menge verschiedener Drogen. Die Ermittlungen dazu wurden durch die zuständigen Beamten der Polizeiinspektion Pfaffenhofen übernommen. Nach Abschluss der Kontrolle wurde allen anwesenden Personen ein Platzverweis ausgesprochen und die Party war beendet.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren