1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. SCA bringt Spitzenreiter nicht zu Fall

Bezirksliga Nord

27.08.2018

SCA bringt Spitzenreiter nicht zu Fall

Sechs Saisonspiele, sechs Siege: Simon Schröttle (rechts) und der FC Ehekirchen verteidigten auch in Altenmünster mit einem 4:2-Erfolg ihre weiße Weste.
Bild: Andreas Lode

Aufsteiger Altenmünster hält eine Halbzeit lang gegen den FC Ehekirchen hervorragend mit. Doch im zweiten Abschnitt beweist die Panknin-Truppe, warum sie die Tabellen anführt und triumphiert mit 4:2

Der FC Ehekirchen bleibt in der Bezirksliga Schwaben Nord weiter als einziges Team ungeschlagen. Beim Aufsteiger SC Altenmünster kam das Team von Spielertrainer Michael Panknin zu einem 4:2-Erfolg.

Beim Gast atmeten die Fans allerdings kräftig durch. Ihnen war nicht entgangen, dass die Partie vor allem im ersten Abschnitt auf Messers Schneide stand und Altenmünster mehr als ein gleichwertiger Gegner war. In die Karten spielte dem FCE in der dritten Minute ein Aussetzer von SCA-Kapitän Matthias Müller, dessen zu kurzer Querpass zu Torwart Kevin Abold von Fabian Scharbartke erlaufen wurde. Der Torjäger bedankte sich und schob 0:1 ein.

Dann aber entwickelte sich schnell ein offener Schlagabtausch, bei dem auch Altenmünster mit guten Kombinationen zu gefallen wusste. Völlig verdient fiel nach 22 Minuten der Ausgleich, als Fahad Barakzaie den mit nach vorne stürmenden Abwehrspieler Thomas Lauter bediente und dieser den Ball überlegt ins lange Eck beförderte. Sichtlich stimuliert von diesem Treffer hätte es 60 Sekunden später erneut im Gästetor einschlagen können. Doch einen Kopfball von Barakzaie kratzte ein FCE-Spieler akrobatisch von der Linie. Beim 1:2 zeigte der Spitzenreiter seine spielerische Klasse. Julian Hollinger schloss einen perfekten Konter eiskalt ab (28.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gefallen an der temporeichen Partie fand zur Pause auch Schwabens Bezirksvorsitzender Josef Wagner. Sah er bis dahin eine Begegnung auf Augenhöhe, so verschoben sich die Kräfteverhältnisse im zweiten Abschnitt doch mehr und mehr zugunsten von Ehekirchen. Den dritten Gegentreffer konnte Thomas Lauter mit letzten Einsatz gegen Christian Hollinger gerade noch verhindern (73.), ehe der gleiche Spieler mit einem Kopfballtreffer nach Eckball für das vorentscheidende 1:3 sorgte (75.).

Eine Glanzparade von Ehekirchens Torwart Simon Lenk bei einem Kopfball von Matthias Müller verhinderte, dass Altenmünster nochmals herankam (77.). Weil dieses 2:3 aber nicht fiel und Christoph Hollinger nach 80 Minuten zum 1:4 traf, war der Deckel auf dieser Begegnung endgültig drauf. (her)

FC Ehekirchen Lenk, M. Rutkowski (75. Kranner), Panknin, Ch. Hollinger (83. Füger), Jahner, Ledl, S. Rutkowski, J. Hollinger, Schröttle, Wenger, Scharbatke.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FC_Ehekirchen_Panknin.tif
Bezirksliga Nord

Panknin: „Unser Ziel ist der Landesliga-Aufstieg“

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden