Newsticker
6729 Corona-Neuinfektionen und 217 neue Todesfälle gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Die Spitze der VG Wallerstein bleibt gleich

Wallerstein

18.06.2020

Die Spitze der VG Wallerstein bleibt gleich

Maihingens Bürgermeister Franz Stimpfle (links) und Wallersteins Bürgermeister Joseph Mayer sind weiterhin die Gemeinschaftsvorsitzenden beziehungsweise stellvertretenden Gemeinschaftsvorsitzenden der VG Wallerstein.
Bild: David Holzapfel

Plus In ihrer ersten Sitzung bestimmt die neue Gemeinschaftsversammlung der VG Wallerstein unter anderem ihren Vorsitz. Große Überraschungen bleiben dabei aus.

Knapp drei Monate nach den Kommunalwahlen im März haben sich die Rieser Kommunen neu aufgestellt und gesammelt; Gremien wurden gebildet und deren Vorsitzende bestimmt. Am Mittwochabend stellte sich auch die Verwaltungsgemeinschaft (VG) Wallerstein für die kommenden sechs Jahre auf. In einer konstituierenden Sitzung wählte die Versammlung unter anderem ihren neuen Gemeinschaftsvorsitzenden und dessen Stellvertreter. Große Überraschungen blieben dabei aus.

Nach der Gebietsreform haben sich einzelne Gemeinden aus Gründen der Rationalisierung zu Verwaltungsgemeinschaften zusammengeschlossen. Die VG Wallerstein besteht aus den Mitgliedergemeinden Wallerstein, Maihingen und Marktoffingen. Ihre Aufgabe besteht darin, gemeinsame Verwaltungstätigkeiten der einzelnen Mitgliedsgemeinden zentral zu bearbeiten, zum Beispiel stellt die VG Personalausweise oder Reisepässe aus.

Das sind die neuen Gemeinschaftsvorsitzenden der VG Wallerstein

Gemeinschaftsvorsitzender der VG Wallerstein war bislang Maihingens Bürgermeister Franz Stimpfle. Bei der Neuwahl am Mittwoch trat er als einziger Kandidat an. Mit neun Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen wählte ihn die Gemeinschaftsversammlung zu ihrem alten wie neuen Vorsitzenden. Weiter stand die Wahl seines Stellvertreters an. Auch hier blieben Überraschungen aus: Wallersteins Bürgermeister Joseph Mayer wird Stimpfle auch in der kommenden Amtsperiode als Vorsitzenden vertreten.

Größere personelle Veränderungen der Gemeinschaftsversammlung gibt es bei den Mitgliedern. Insgesamt sechs Gemeinderäte sind neu im Gremium: Anke Drukewitz (Marktoffingen), Ludwig Geiger (Wallerstein), Norbert Jaksch (Wallerstein), Tanja Kneitinger (Marktoffingen), Thomas Schmidt (Wallerstein) und Manfred Steger (Wallerstein). Der Markt Wallerstein stellt in der Versammlung insgesamt vier Mitglieder, die Gemeinde Marktoffingen ebenfalls vier und die Gemeinde Maihingen drei Mitglieder.

Vergütung der Versammlungsmitglieder

Weiter stand am Mittwoch die Frage zur Debatte, in welchem Umfang die ehrenamtlichen Versammlungsmitglieder der VG Wallerstein künftig entschädigt werden sollen. Bisher bekamen Teilnehmer 20 Euro je Sitzung. Für die kommende Periode wurde das Sitzungsgeld moderat erhöht, auf nunmehr 25 Euro pro Versammlung. Auch Gemeinschaftsvorsitzender Franz Stimpfle wird für seine ehrenamtliche Tätigkeit künftig mehr Geld bekommen; seine Aufwandsentschädigung steigt von bisher 317 Euro auf 350 Euro an.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren