Newsticker
RKI meldet 1108 neue Corona-Infektionen - Sieben-Tage-Inzidenz bei 9,3
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Oettingen: Kriminalpolizei nach Rede bei Bürgerdialog eingeschaltet

Oettingen
27.04.2021

Kriminalpolizei nach Rede bei Bürgerdialog eingeschaltet

Die Polizei hat die Versammlung „Bürgerdialog“ am Sonntag nicht aufgelöst, obwohl rund doppelt so viele Teilnehmer gekommen waren, wie angemeldet: 400. Die Begründung: Es sei ausreichend Platz gewesen, um den Infektionsschutz zu wahren. Zwar sei die Veranstaltung ruhig abgelaufen, so die Polizei. Die Rede eines Sprechers wird allerdings hinsichtlich möglicher strafrechtlicher Konsequenzen geprüft.
Foto: Josef Heckl

Plus Nach einer Kundgebung in Oettingen distanzieren sich die Veranstalter von den Aussagen zweier Redner, darunter ein Kreisrat. Andere sagen außerdem, es sei eine Grenze überschritten worden.

Rund 400 Menschen haben am Sonntag in Oettingen den Rednern einer Versammlung zugehört. Unternehmerinnen, Musiker, Künstler und Eltern wollten auf dem Schießwasen auf die „Kollateralschäden“ der Corona-Maßnahmen aufmerksam machen. Ein Großteil der Beiträge handelte von persönlichen Schicksalen und beinhaltete sachliche Kritik. Überschattet wurde die Veranstaltung allerdings von zwei Reden, wegen einer wird sogar die Kriminalpolizei aktiv.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.