Newsticker

Habeck fordert 1200 Euro Unternehmerlohn für Selbstständige

Schulverband

23.05.2015

Weitere Investitionen

In Wallerstein werden heuer Außen- und Sportanlagen renoviert

Der Schulverband Wallerstein investiert wie in den vergangenen Jahren intensiv in die Grund- und Mittelschule, in der auch Schüler aus Marktoffingen und Maihingen unterrichtet werden. Nach fast zwei Millionen Euro in den vergangenen Jahren investiert man heuer rund eine Viertelmillion Euro vor allem in die Renovierung der Außen- und Sportanlagen. Dazu wird mit einem Zuschuss der Regierung von Schwaben in Höhe von rund 56000 Euro gerechnet.

Nun verabschiedete der Verband seinen Etat, der durch die Investitionen auch relativ hoch ist, sagt der Kämmerer der Verwaltungsgemeinschaft Wallerstein, Stefan Behringer.

So betragen die Gesamtausgaben im Verwaltungshaushalt heuer rund 436000 Euro, davon sind durch „sonstige Einnahmen“ 74 000 Euro gedeckt, 63 000 durch staatliche Zuschüsse für die Schülerbeförderung. Den Großteil des nicht gedeckten Finanzbedarfs tragen die Mitgliedsgemeinden, die zusammen heuer eine Schulverbandsumlage in Höhe von 361 000 Euro zu leisten haben. Neben der Verwaltungsumlage wird auch die Sanierung der Schulsportanlagen mit einer Investitionsumlage von 175000 auf die beteiligten Gemeinden umgelegt. Wallerstein trifft dabei der Löwenanteil mit rund 145000 Euro. Nachdem die Schülerzahl vom Rekordstand von 2005 mit 364 Kindern stets sank, ist sie mittlerweile bei 233 angelangt. Die Schulverbandsumlage stieg dagegen seit dieser Zeit von 685 Euro je Schüler auf heuer 1551. Aus Wallerstein kommt der Großteil der Schüler mit 197, dafür muss die Marktverwaltung 299000 Euro überweisen, die Gemeinde Maihingen hat 16 Schüler, wofür 25000 Euro anfallen und Marktoffingen schickt 24 Kinder, das kostet diesmal 37 000 Euro.

Die Schülerbeförderung wird 2015 voraussichtlich 102000 Euro kosten, das Personal 109 000 Euro. Mit der Zuführung zum Vermögenshaushalt könne man Zinsen (18000) und Tilgung (50 000) aus Kreditaufnahmen decken, so der Kämmerer. Dennoch werden die 2005 abgebauten und seither wieder kontinuierlich gestiegenen Schulden heuer wohl 645 000 Euro erreichen. Zu den größten Investitionen gehören heuer die Renovierung der Außen-/Sportanlagen mit 254000 Euro, die Sanierung des Schulinnenhofes (53 000), die Erneuerung der Toilettenanlagen (31 000) sowie die Außendämmung der Ost- und Nordseite (28 000). Zu deren Finanzierung sind im Vermögenshaushalt vorgesehen, eine Kreditaufnahme in Höhe von 138 000 Euro, die Zuführung vom Verwaltungshaushalt (75000), sowie Überschuss des Vorjahres und Entnahme aus der Rücklage mit je 28 000 Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren