Volleyball

17.01.2020

Erfolge in allen Altersklassen

Der Volleyball-Nachwuchs des FSV Marktoffingen mit den Trainerinnen und diversen Glücksbringern.
Bild: Bernhard Liebhäuser

Marktoffinger Mädchen vor den nächsten Aufgaben

Dass gute Jugendarbeit bei einem Verein auf dem flachen Land enorm wichtig ist, weil jeder Aktive der Zukunft selber ausgebildet werden muss, ist den Verantwortlichen bei der Volleyballabteilung in Marktoffingen bewusst. Nach einem kleinen Durchhänger hat Nachwuchstrainerin Marianne Wizinger nun wieder eine Reihe von „Rohdiamanten“ in ihren U12-Teams. Gleich vier Paare schafften in Nördlingen unter 20 Mannschaften die Qualifikation für die nächste Runde zur schwäbischen Meisterschaft, zwei sogar als ungeschlagene Gruppensieger.

Nur wenige Jahre älter sind ihre Vorbilder in der U14, die sich mit zwei Teams für die schwäbischen Titelkämpfe qualifizierten. Die FSV-Erste auf Grund ihres dritten Platzes bei der bayerischen Meisterschaft mit einer Wild Card, die Zweite punktgleich und nur vier Ballpunkte hinter Donauwörth in der Bezirksliga Nord.

Meisterschaftsturniere in Sonthofen und Haunstetten

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ebenfalls zwei FSV-Vertretungen im U16-Alter treten am kommenden Sonntag in Sonthofen bei der schwäbischen Meisterschaft an, wobei die zweite Mannschaft hauptsächlich noch im U14-Alter ist. Als Zweiter hinter Bad Grönenbach in der Bezirksliga Nord schnappte sich auch die U18 einen der begehrten Startplätze bei der Bezirksmeisterschaft, die am 26. Januar in Haun-stetten stattfindet.

Nur die U20 muss dieses Jahr passen, weil zum Zeitpunkt der Meisterschaft mit Carina Willig und Madeleine Gerth die Spitzenkräfte in der Bayernliga gebraucht werden. Dort wollen die jungen FSV-Mädchen alle einmal landen, die heute mit viel Fleiß an den Grundlagen arbeiten. (jw)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren