Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet

09.02.2015

Nur Wemding kommt weiter

E-Junioren in Höchstädt am Start

Bei den nordschwäbischen Futsalmeisterschaften für Fußball-E-Junioren in der Höchstädter Nordschwabenhalle waren zehn Teams am Start, darunter drei Mannschaften aus dem Landkreis Donau-Ries. Doch nur eine dieser drei Mannschaften (der TSV Wemding) konnte sich für das schwäbische Endturnier qualifizieren, das am 8. März in der Stauferhalle in Donauwörth stattfinden wird. Nordschwäbischer Meister wurde der SV Wattenweiler vor dem FC Gundelfingen und dem FC Lauingen.

Sehr souverän präsentierte sich der FC Gundelfingen in der Gruppenphase, denn er gewann alle vier Spiele und hatte am Ende 6:1 Tore erzielt. Die restlichen vier Teams dieser Gruppe sorgten für ein Novum, denn alle hatten vier Punkte und alle ein negatives Torekonto. In den direkten Vergleichen unterein-ander kam der TSV Wemding als einziger auf ein positives Torekonto (3:2) und wurde deshalb Gruppenzweiter. Der SC Nähermemmingen-Baldingen wurde Gruppendritter (2:2 Tore im Innenverhältnis). In der anderen Gruppe holte sich der SV Wattenweiler mit zehn Punkten und 9:1 Toren den Gruppensieg. Nur der TSV Oettingen konnte dem SVW ein Unentschieden (1:1) abknöpfen, wurde aber dennoch nur Gruppenvierter. Den zweiten Platz dieser Gruppe errang der FC Lauingen mit sieben Punkten.

Beide Halbfinalpartien erst im Sechsmeterschießen entschieden

Beide Halbfinals wurden erst im Sechsmeterschießen entschieden. Sowohl beim Spiel FC Gundelfingen – FC Lauingen, als auch bei der Partie TSV Wemding – SV Wattenweiler stand es nach regulärer Spielzeit 0:0. Gundelfingen siegte im Sechsmeter-Schießen 6:5, der TSV Wemding unterlag mit 3:4. Im Spiel um Platz drei gewann der FC Lauingen gegen den TSV Wemding 2:0 und das Endspiel gewann Wattenweiler mit 6:5 (1:1) nach Sechsmeter-Schießen gegen den FC Gundelfingen. Zum besten Spieler wurde Justin Neukirchner vom FC Gundelfingen gewählt. Die Wahl des besten Torhüters fiel auf Jonas Pausewang vom BC Schretzheim und die Krone des besten Torschützen teilten sich Kaan Ellia und Mathias Förg vom FC Lauingen. (jais)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren