Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Fußball-Bezirksliga Nord

23.03.2015

Wemding mit wichtigem Sieg

So sehr sich die Möttinger, hier Bernd Hager (mit der Nummer 7) und Dominic Schäble auch bemühten, am Ende nahm Dinkelscherben die Punkte aus dem Ries mit.
Bild: Jim Benninger

Holzkirchen holt einen Zähler, Möttingen geht leer aus

TSV Zusmarshausen TSV Wemding 1:3 (0:1). –der Abstiegskandidaten nahmen die Rieser nicht unverdient die Punkte mit. Die Hausherren zeigten nur zu Beginn größeren Willen und reklamierten nach einem Schuss von Andreas Belak auf Handspiel. Nach neun Minuten brachte sich Zusmarshausen in Schwierigkeiten und hatte Glück, dass Daniel Haller einen Meter über den Querbalken schoss. Im Gegenzug prüfte Benedikt Götz mit einem Freistoß aus 25 Metern Wemdings Keeper Kevin Abold. Wemding agierte oft mit langen Bällen und einen davon erlief Christian Turzer, doch Forst und Beck klärten mit vereinten Kräften. Durch einen unnötigen Freistoß erzielte Wemding glücklich die Führung, denn Manuel Fensterer kam freistehend zum Kopfball (25.). Die Hausherren fanden bis zur Pause spielerisch keine Mittel, um gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Im Gegenteil zu den Wemdingern, wo Rudolf Dahms nur knapp vorbei zielte (30.).

Nach einer Gardinenpredigt in der Halbzeitpause kamen die Hausherren besser ins Spiel. Doch Lukas Wagner verpasste nur knapp eine Hereingabe und Götz traf das Spielgerät nicht so, wie er es wollte. Nach einer Stunde hatte Späth Glück, dass sein Rettungsversuch vor dem Strafraum nicht durch Rudolf Dahms, der aus 35 Metern knapp verzog, bestraft wurde. Machtlos war er jedoch drei Minuten später, als Haller querlegte und Fensterer sein zweites Tor erzielte (63.). Gleich nach Wiederanpfiff lenkte Abold einen Schuss von Sebastian Müller über die Latte, war gegen Andi Belak zur Stelle und verhinderte bei einem gefährlichen Freistoß von Benedikt Götz den Anschluss (78.). Dieser fiel dann drei Minuten später durch Sebastian Beck, der eine Verlängerung von Mathias Hajduk per Kopf ins Tor lenkte. Nun warf Zusmarshausen alles nach vorne – und wurde prompt bestraft, denn erneut Fensterer stand goldrichtig und konnte unbedrängt zum 1:3 erhöhen. Robert Wruck ließ in aussichtsreicher Position den Ausgleich aus.

TSV Möttingen – TSV Dinkelscherben 1:2 (0:1). – Wieder einmal hielten die Gastgeber das Spiel offen, doch der Gast machte mehr Tore. Dem TSV gehörten die Anfangsminuten, doch Dominik Maier schoss übers Tor, genauso wie Max Hagel bei seinem Freistoß. Ein Kopfball von Philipp Husel war zu harmlos. Auf der Gegenseite verhinderte Möttingen einen Treffer von Christian Wink. Die Ferber-Elf drückte weiter und nach einer halben Stunde spielte sich Hagel schön durch, fand aber keinen Abnehmer. Einen Schuss von Maier hielt Wenni genauso wie Christof Husel den Freistoß von Daniel Wiener. Die überraschende Gästeführung dann in der 39. Minute nach herrlichem Alleingang von Christian Wink. Möttingen antwortete prompt, doch Husel köpfte nur an die Latte und wurde dann elfmeterreif gefoult.

Nach dem Wechsel fand Bernd Hager nach schöner Aktion erneut keinen Abnehmer und auf der Gegenseite klärte Dominic Schäble vor der Torlinie. Der verdiente Ausgleich nach einer Stunde durch den eingewechselten Manuel Heuberger nach schönem Alleingang. Doch die Freude hielt nicht lange, denn Julian Kugelbrey spielte sich ebenfalls schön zum Sieg durch (77.). Die Rieser antworteten noch einmal durch Daniel Kerscher, der aber an Keeper Wenni scheiterte, Philipp Husel schoss zwei Minuten vor dem Ende am Tor vorbei und auch die Einwechselung von Thomas Wittke brachte nichts mehr ein.

SV Cosmos Aystetten – SV Holzkirchen 1:1. – Die Gäste begannen sehr aggressiv, waren mit dem Top-Team auf Augenhöhe und erkämpften sich die erste große Chance durch Hertle, dessen Schuss jedoch übers Tor ging (32.). Bis zum Wechsel konnte Aystetten keine klaren Vorteile erspielen.

Im zweiten Durchgang war es Routinier Martin Greif, der das Heimteam mit einem wunderbaren Kopfballtreffer nach Flanke von Pham van Tuan in Führung brachte(51.). Sieben Minuten später hätte Denis Becker alles klar machen können, als er kurz vor der Strafraumgrenze abzog, jedoch im Gästetorhüter seinen Meister fand. Die Gäste kämpften weiter und wollten den Ausgleich. Diesen besorgte dann Tobias Rau, der nach einer Ecke erfolgreich war (66.). In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Zuerst scheiterte Aystettens Ranitovic am Pfosten, als er sich mit schöner Einzelleistung durchgetankt hatte (86.). Wenig später traf Holzkirchens Patrick Michl den Innenpfosten und der Ball sprang wieder heraus (88.). In der Nachspielzeit köpfte dann Cosmos-Spieler Max Reiser nach einer Ecke von Greif an die Querlatte und verpasste so die Entscheidung (91.).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren