Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

AfD Bayern
Aktuelle News und Infos

Foto: Daniel Karmann, dpa

Aktuelle News zur AfD Bayern: Hier finden Sie unsere Neuigkeiten und Nachrichten zur Landespolitik der Alternative für Deutschland. Der bayerische Landesverband wurde im März 2013 in Ebersberg gegründet. Bei der Landtagswahl im selben Jahr trat die Partei aber noch nicht an, um den Fokus auf die Bundestagswahl zu legen. Im Jahr 2018 schaffte die AfD Bayern den Sprung in den Landtag in München. Mit einem Ergebnis von 10,2 Prozent war sie zunächst mit 22 Abgeordneten vertreten. Seit dem Frühjahr 2019 sind es nur noch 20, da zwei Abgeordnete aus der Partei ausgetreten sind.

Vorausgegangen war ein interner Machtkampf zwischen dem gemäßigten nationalkonservativen AfD-Teil um den Fraktionsvorsitzenden Markus Plenk und dem völkisch-nationalistischen um seine Stellvertreterin Katrin Ebner-Steiner. Diese steht dem "Flügel" von Björn Höcke nahe. Im April 2019 trat Plenk aus der Partei aus. Er begründete das damit, dass er nicht mehr "die bürgerliche Fassade einer im Kern fremdenfeindlichen und extremistischen Partei" sein wolle.

Vorsitzende der AfD Bayern ist Corinna Miazga. Hier eine Übersicht über die Vorsitzenden seit der Gründung im Jahr 2013:

  • Wolf-Joachim Schünemann: März 2013 bis Mai 2013
  • Andre Wächter: Mai 2013 bis Juli 2015
  • Petr Bystron: November 2015 bis November 2017
  • Martin Sichert: November 2017 bis September 2019
  • Corinna Miazga: seit September 2019

Auf dieser Seite finden Sie gebündelt unsere Artikel rund um die bayerische Alternative für Deutschland. Damit bekommen Sie alle News, Nachrichten und Hintergründe.

Aktuelle News zu „AfD Bayern“

Auf einem AfD-Parteitag hängt ein Plakat mit dem Schriftzug «Alternative für Deutschland».
Justiz

AfD scheitert erneut mit Klage am Verfassungsgerichtshof

Erst tritt ein AfD-Abgeordneter mit Gasmaske ans Rednerpult und wird dafür gerügt. Später erzählt Landtagspräsidentin Aigner davon auf einer Podiumsdiskussion. Was die AfD erzürnt, ist juristisch sauber.

Politisch im Zentrum steht die Frage nach der Verantwortung von Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder für mögliche Versäumnisse der Staatsregierung.
Landtag

Stammstrecke und Zukunftsmuseum: Opposition nimmt Söder ins Visier

Zwei Untersuchungsausschüsse im Landtag nehmen ihre Arbeit auf. Es geht um Kostenexplosionen bei der 2. S-Bahn-Stammstrecke in München und das Zukunftsmuseum in Nürnberg.

Ein Aufkleber an einer Glastür weist auf das Tragen einer Maske hin.
Covid-19

Corona: Kommunen verhängten 40 Millionen Euro an Bußgeldern

Wegen Verstößen gegen Corona-Regeln haben die bayerischen Kommunen in den vergangenen Jahren Bußgelder von insgesamt fast 40 Millionen Euro verhängt.

Ilse Aigner (CSU) möchte gerne Landtagspräsidentin bleiben.
Interview

Landtagspräsidentin Aigner: "40 Prozent plus X halte ich für durchaus realistisch"

Exklusiv Bayerns Landtagspräsidentin Ilse Aigner erwartet bei den Landtagswahlen ein besseres CSU-Ergebnis als zuletzt. Für ihre eigene Zukunft hat sie einen klaren Plan.

Ulrich Singer, Fraktionsvorsitzender der AfD im bayerischen Landtag.
Landtag

AfD bemüht sich um Einigkeit - und will "deutliches" Plus

Die seit Jahren chronisch zerstrittene AfD-Landtagsfraktion bemüht sich zu Beginn des Landtagswahljahres um Geschlossenheit: Anders als bei früheren Klausuren beschlossen die Abgeordneten auf ihrer Winterklausur ein gemeinsames Positionspapier.

Der Bayerische Landtag.
Landespolitik

Erster Bayerntrend 2023: Stabile Lage für die Koalition

Im Oktober wählen die Bayern einen neuen Landtag: Die erste große Umfrage des Wahljahres offenbart der Opposition wenig Chancen - einzig die Grünen haben das Ziel einer Regierungsbeteiligung zumindest rechnerisch noch im Auge.

Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger (Freie Wähler) spricht bei einer Pressekonferenz.
Wahlen

Aiwanger: Grüne würden vom Erstarken der AfD profitieren

Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger (Freie Wähler) warnt mit Blick auf die Landtagswahl vor einem Erstarken der AfD, da dieses eine Regierungsbeteiligung der Grünen begünstigen könnte.

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, spricht.
Wahlkampf

Umfrage: Mehrheit mit Söder und Staatsregierung zufrieden

Zehn Monate vor der Landtagswahl herrscht in Bayern keine Wechselstimmung.

Einsatzkräfte der Polizei laufen während einer Durchsuchung zum Jagdschloss Waidmannsheil.
Extremismus

16 "Reichsbürger" im Staatsdienst: Sogar bei der Polizei

Seit der bundesweiten Großrazzia sind die sogenannten Reichsbürger in aller Munde. Bayern ist ein echter Hotspot für die brandgefährliche Szene. Was kann dagegen getan werden?

Ein Mann hält ein Heft mit dem Aufdruck «Deutsches Reich Reisepass» in der Hand.
Nach Razzia gegen Reichsbürger

Söder fordert von AfD Distanz zu Extremisten

Jedes Jahr verabschiedet sich der Landtag mit mahnenden Schlussworten in die Weihnachtspause. Angesichts der aktuellen Ereignisse fielen diese besonders nachdenklich und teils auch ungewohnt kritisch aus.

Polizei und Staatsanwaltschaft appellierten, keinen Generalverdacht gegen Fremde zu hegen.
Illerkirchberg

AfD, Identitäre, Querdenker: Wie die Tat von Illerkirchberg instrumentalisiert wird

Im Netz wird über die grausame Tat in dem Ort nahe Ulm diskutiert – unter anderem über die Nationalität des mutmaßlichen Täters. Rechte Akteure nutzen das zur Mobilisierung.

Der CSU-Vorstandsvorsitzende Markus Söder spricht auf einer Pressekonferenz.
Extremismus

Söder: "Reichsbürger"-Szene trockenlegen-"AfD eng verwoben"

Nach der großangelegten Anti-Terror-Razzia gegen die "Reichsbürger"-Szene hat CSU-Chef Markus Söder vor ernsten Gefahren für das Land und die Demokratie gewarnt - und dabei auch die AfD aufs Schärfste kritisiert.

Studierende mit Mund- und Nasenmaske sitzen in einem Hörsaal.
Verfassungsgerichtshof

AfD-Abgeordnete klagen gegen Hochschulreform

AfD-Abgeordnete klagen vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof gegen die jüngste Hochschulreform.

Der angeklagte AfD-Landtagsabgeordnete Richard Graupner wartet im Gerichtssaal des Amtsgerichts Schweinfurt auf den Prozessbeginn.
Prozesse

Dienstgeheimnisse verraten? Geldstrafe für Abgeordneten

Vor seinem Alltag als Politiker war Richard Graupner Polizist. In dieser Funktion hatte er Zugang zum internen Polizeisystem - und soll Infos daraus an einen Bekannten weitergegeben haben. Nach einem ersten Freispruch in der Sache gibt es nun ein weiteres Urteil.

Die Häufigkeit von Demonstrationen in Augsburg bewegt sich aktuell auf dem gleichen Niveau wie vor einem Jahr.
Lesetipp

Wer sind die knapp 400 Menschen, die in Augsburg noch immer protestieren?

Plus Die Gegner der Corona-Maßnahmen gehen weiter auf die Straße, suchen sich aber neue Themen. Der "Wutwinter" bleibt (bisher) aus, doch die Proteste werden so schnell nicht verschwinden.

Eine Kamera hängt vor einem CSU-Logo.
Meinungsforschung

CSU laut Umfrage bei mehr als 40 Prozent: Grüne verlieren

Die bayerischen Grünen verlieren an Zustimmung, für CSU und Freie Wähler geht es einer repräsentativen Umfrage zufolge leicht bergauf: Wäre am Sonntag Landtagswahl in Bayern, käme die CSU um Ministerpräsident Markus Söder auf 41 Prozent der Stimmen.

Markus Bayerbach (AfD), bayerischer Landtagsabgeordneter.
Prozess

Abgeordneter wegen falscher Verdächtigung vor Gericht

Zuerst war es ein Streit unter Parteifreunden, der dann mit einer Strafanzeige eskalierte. Der ehemalige AfD-Landtagsabgeordnete Markus Bayerbach steht nun aber selbst als Angeklagter vor Gericht. Er soll seinen früheren Mitarbeiter zu unrecht angeschwärzt haben.

Der angeklagte AfD-Landtagsabgeordnete Richard Graupner im Gerichtssaal des Amtsgerichts Schweinfurt.
Parteien

Anklage verlangt Geldstrafe für AfD-Landtagsabgeordneten

Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt, dass Richard Graupner als Polizist Dienstgeheimnisse verletzt hat. Die Verteidiger des heutigen Politikers sehen das anders. Nun müssen sich alle Seiten bis Ende November gedulden.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand.
Landgericht

Berufungsprozess nach Freispruch von AfD-Abgeordneten

Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt, dass Richard Graupner als Polizist Dienstgeheimnisse verletzt hat. Das Amtsgericht Schweinfurt sieht das nicht einwandfrei bewiesen und spricht den Landtagsabgeordneten frei. Nun ist das Landgericht am Zug.

Die Räume der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag wurden durchsucht.
AfD

AfD-Räume im Landtag durchsucht: AfD-Fraktionschef protestiert

Rund zwei Dutzend Beamte rücken mit einem Durchsuchungsbeschluss bei der AfD im Bayerischen Landtag an. Freiwillig übergibt die Fraktion nichts, also durchsuchen sie tatsächlich Räume.

Das Logo der AfD hängt in einem Flur des bayerischen Landtags.
Strafanzeige

AfD-Räume im Landtag durchsucht: Fraktionschef protestiert

Juristischer Ärger für die AfD im Landtag: Rund zwei Dutzend Beamte rücken mit einem Durchsuchungsbeschluss an. Weil ihnen freiwillig nichts übergeben wird, müssen sie tatsächlich Räume durchsuchen.

Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen.
Verfassungsschutz

Gericht untersagt vorerst heimliche Ausforschung der AfD

Bei der Beobachtung der AfD darf das Landesamt für Verfassungsschutz bis auf Weiteres keine nachrichtendienstlichen Mittel einsetzen.

Parteien

Schlappe für AfD-Landesvorstand: Parteitag stoppt Umzug

Schlappe für den bayerischen AfD-Landesvorstand um den Vorsitzenden Stephan Protschka: Ein Landesparteitag hat Pläne des Vorstands zum Umzug der Landesgeschäftsstelle von Hohenbrunn bei München ins mittelfränkische Greding am Samstag gestoppt.

Parteien

BayernTrend: Bürger beunruhigt, Politik lässt Federn

Die aktuelle Großwetterlage mit hohen Preisen und Sicherheitsbedenken beunruhigt die Menschen in Bayern. Dies fördert offenbar auch die Unzufriedenheit mit Politikern. Die Zustimmung zur Arbeit der Regierung schmilzt.

Petr Bystron, AfD-Bundestagsabgeordneter, spricht im Bundestag.
Staatsanwaltschaft

Angeblicher Hitlergruß: Kein Strafbefehl gegen AfD-Politiker

Die Staatsanwaltschaft ist mit einem Strafbefehl gegen den Münchner AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron wegen eines angeblichen Hitlergrußes gescheitert.