1. Startseite
  2. Panorama
  3. Hochzeit von Harry und Meghan: Uhrzeit, TV-Übertragung, Gäste

Royal Wedding

19.05.2018

Hochzeit von Harry und Meghan: Uhrzeit, TV-Übertragung, Gäste

Königliche Hochzeit in Windsor: Am 19. Mai 2018 heiraten Prinz Harry und seine Verlobte, die US-amerikanische Schauspielerin Meghan Markle.
Bild: Alastair Grant/PA Wire (dpa)

Wo können Zuschauer die Hochzeit live im TV sehen? Wie wird das Kleid von Meghan Markle aussehen? Wer wird Prinz Harrys Trauzeuge? Die wichtigsten Infos zur Royal Wedding.

Datum und Uhrzeit der Hochzeit: Wann genau heiraten Prinz Harry und Meghan Markle?

Prinz Harry und seine Verlobte, die US-amerikanische Schauspielerin Meghan Markle, werden am 19. Mai 2018 vor den Altar treten. Das gab der Kensington Palast im Dezember vergangenen Jahres via Twitter bekannt.

Dass die Hochzeit auf einen Samstag gelegt wurde, ist ungewöhnlich. In der Regel finden Hochzeiten des britischen Königshauses an Werktagen statt. Prinz William und Herzogin Kate heirateten an einem Freitag, die Queen trat an einem Donnerstag vor den Traualtar. Nicht nur das Datum ist besonders, auch beim Ablauf der Zeremonie gibt es einige Veränderungen gegenüber den königlichen Traditionen.

Royale Hochzeit: Die Trauung findet auf Schloss Windsor statt - nahe London

Harry und Meghan heiraten rund 30 Kilometer westlich von London auf Schloss Windsor, einer Residenz des britischen Königshauses mit einer gut 900-jährigen Geschichte. Die Trauung beginnt um 12.00 Uhr (13.00 Uhr deutscher Zeit) in der St. George's Chapel in der Schlossanlage. Das Gotteshaus ist die letzte Ruhestätte von elf Monarchen, darunter der legendäre König Heinrich VIII. und Karl I. Wenn hier nicht gerade ein Prinz heiratet, steht die Kirche der Öffentlichkeit offen. Der Gottesdienst wird vom Dekan von Windsor, David Conner, geleitet. Das Eheversprechen nimmt Harry und Meghan aber der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, als oberster Geistlicher der anglikanischen Kirche ab.

Hochzeit von Harry und Meghan: Uhrzeit, TV-Übertragung, Gäste
Am 19. Mai werden sich Prinz Harry und Meghan Markle auf Schloss Windsor das Ja-Wort geben.
Bild: Daniel Leal-Olivas, AFP

Am Hochzeits-Gottesdienst von Prinz Harry und Meghan Markle wird sich auch ein afroamerikanischer Bischof aus Chicago beteiligen. Michael Bruce Curry, Oberhaupt der Episkopalkirche der USA, hält am 19. Mai in der St.-Georgs-Kapelle in Windsor eine Predigt. Die Episkopalkirche gehört der Anglikanischen Gemeinschaft an. Harry und Meghan kennen den Prediger aus Chicago nicht persönlich, hieß es. Die Zusammenstellung des geistlichen Trios deuteten britische Medien als "transatlantische Verknüpfung".

Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle: Wer steht auf der Gästeliste?

Etwa 600 Menschen sind zur Hochzeitsmesse und dem anschließenden Empfang in der St. George's Hall im Schloss Windsor eingeladen, darunter Berichten zufolge auch mehrere Ex-Freundinnen von Prinz Harry. Die Ankunft des frisch vermählten Paares in einer Kutsche dürfen auf dem Gelände von Windsor Castle 2640 weitere Menschen mitverfolgen, darunter Vertreter von Wohltätigkeitsorganisationen sowie Veteranen. Weitere Hunderttausende royale Fans werden in den Straßen von Windsor und beim Public Viewing vor Ort erwartet.

Die britische Premierministerin Theresa May oder US-Präsident Donald Trump wurden nicht zu der Hochzeit eingeladen. Für die Trauung des jüngeren Sohnes von Prinz Charles sei keine "offizielle Liste mit politischen Führern" nötig, hieß es aus dem Kensington-Palast.

Wer streut die Blumen? Wer führt die Braut Meghan Markle zum Altar?

Zum Altar wird Meghan Markle nicht von ihrem Vater geführt. Das steht nach langem Hin und Her am Donnerstag (17.Mai) vor der Hochzeit fest. Grund dafür seien gesundheitliche Probleme, teilte die 36 Jahre alte US-Schauspielerin mit. Ihr Vater sei ihr immer wichtig gewesen. Sie hoffe, dass er nun genügend Raum bekomme, um sich zu erholen, schrieb Markle in einer für das Königshaus ungewöhnlich persönlichen Mitteilung. Sie bedankte sich "für die großzügigen Botschaften der Unterstützung". Der 73-jährige Thomas Markle soll am Mittwoch am Herzen operiert worden sein.

Wer nun Meghan zum Altar führen wird, ist noch unklar. Die britischen Medien tippen auf ihre Mutter Doria Regland. Meghan versteht sich blendend mit der 61 Jahre alten Sozialarbeiterin und Yogalehrerin. Möglich ist auch, dass ein Mitglied der Königsfamilie sie in die Kirche begleitet  - oder sie ganz allein zum Altar geht.

Harrys Trauzeuge ist sein älterer Bruder William. Harry hatte William ebenfalls diesen Dienst bei dessen Hochzeit mit Kate Middleton 2011 erwiesen.

Harry (rechts) heiratet und William ist der Trauzeuge.
Bild: Matt Crossick/PA Wire (dpa)

Prinzessin Charlotte (3) und Prinz George (4) werden als Blumenkinder bei der Hochzeit ihres Onkels Prinz Harry mit Meghan auftreten. Ebenfalls ausgewählt wurden laut Kensington-Palace Ivy Mulroney, die vierjährige Tochter von Meghans Freundin Jessica Mulroney, sowie Ivys siebenjährige Zwillingsbrüder Brian und John Mulroney. Die drei Kinder sind die Enkel des früheren kanadischen Premierministers Brian Mulroney. Außerdem werden Meghans Patentöchter, die siebenjährige Rylan Litt und die sechsjährige Remi Litt, Blumen streuen. Sie sind die Töchter von Meghans enger Freundin Benita Litt. Die Kinder sollen die Braut auf ihrem Weg zum Altar und später wieder aus der Kirche hinaus begleiten. Insgesamt sollen zehn Kinder für das Brautpaar Blumen streuen.

Prinz George und Prinzessin Charlotte bei der Hochzeit ihrer Tante Pippa Middleton.
Bild: Andrew Matthews/PA Wire (dpa)

Königliche Hochzeit von Harry und Meghan live in TV und Stream

Wem Zeit und Geld fehlen, um persönlich nach London zu reisen, der hat dennoch die Chance, die Hochzeit live zu verfolgen. Für die öffentlich-rechtlichen Sender übernimmt das ZDF die Berichterstattung. Unter dem Titel „ZDF Royal: Harry & Meghan – die Traumhochzeit“ überträgt das ZDF von 11.00 bis 14.55 Uhr die Feierlichkeiten aus Windsor. Durch die Sendung führen ZDF-Royal-Moderator Norbert Lehmann, Königshaus-Expertin Julia Melchior und die ZDF-London-Korrespondentin Diana Zimmermann.

Auch RTL und n-tv werden die Hochzeit übertragen. Für RTL berichten Frauke Ludowig und Designer Guido Maria Kretschmer von 11 bis 15.30 Uhr live aus London. n-tv überträgt das Großereignis von 12 bis 15 Uhr live. Fabricia Josten und Carsten Lueb berichten aus der britischen Hauptstadt. Aus dem Studio in Köln ordnet Moderatorin Mara Bergmann gemeinsam mit n-tv Society-Expertin Jennifer Knäble und England-Kenner Peter Littger das Geschehen ein.

Was wird den Besuchern der "Royal Wedding" in Windsor geboten?

Die Polizei rechnet damit, dass 100.000 Menschen wegen der Hochzeit nach Windsor reisen. Die Besucher müssen sich auf Taschenkontrollen einstellen, auch Straßensperren zählen zu den umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen für die Hochzeit.

Der Menge wird allerdings auch etwas geboten. Die Hochzeit wird auf Großleinwände übertragen, es gibt Live-Musik und Stände mit Essen und Getränken. Auf Schloss Windsor dürfen 2640 Menschen das Großereignis miterleben, sie wurden aufgefordert, sich ein Picknick mitzubringen. Nach der Trauung wollen sich Harry und Meghan der Menge in einer offenen Kutsche zeigen, die von vier Pferden namens Milford Haven, Storm, Plymouth und Tyrone gezogen werden soll.

Pubs und Bars in der Stadt dürfen an dem Hochzeitswochenende bis 1.00 Uhr nachts (Ortszeit) geöffnet bleiben - und damit zwei Stunden länger als sonst. Damit die Anreise möglichst reibungslos klappt, gibt es Sonderzüge nach Windsor und 6000 zusätzliche Parkplätze.

Wie könnte das Wetter bei der Hochzeit von Harry und Meghan werden?

Prinz Harry und Meghan Markle können sich wohl über Traum-Wetter bei ihrer Hochzeit freuen. Vorhergesagt sind viel Sonne und warme Temperaturen, die bis zum Mittag 20 Grad erreichen sollen. Die Regenwahrscheinlichkeit geht laut Meteorologen gegen Null.

Wie viel Geld kostet so ein Spektakel?

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai in Windsor wird sicher eines der größten Ereignisse in der Geschichte der Royals - und wohl auch eines der teuersten Events. Das Königshaus hat bereits angekündigt, für die Kosten der Feier aufkommen zu wollen. Für Musik, Blumen, Dekoration sowie Essen und Getränke müssen die Royals rund 1,7 Millionen Pfund (rund 1,9 Millionen Euro) berappen, rechnet der Hochzeitsplaner von der britischen App Bridebook vor.

Den größten Posten in der Rechnung werden wohl die Sicherheitsvorkehrungen ausmachen. Dafür wird der britische Steuerzahler aufkommen müssen. Erst kürzlich war herausgekommen, dass bei der Hochzeit von Prinz William und Kate im Jahr 2011 etwa 6,3 Millionen Pfund (rund sieben Millionen Euro) an Kosten für den Polizeieinsatz anfielen. 

Britische Medien gehen davon aus, dass es bei Harry und Meghan noch teurer werden könnte, weil das Terrorrisiko höher sei und es bereits teils rassistische Drohungen gegen Meghan Markle gegeben hat.

Bei den Invictus Games  turtelten Meghan und Harry erstmals bei einem offiziellen Event in der Öffentlichkeit. Am 27. November 2017 verkündete das Paar seine Verlobung.
12 Bilder
Meghan Markle: Das ist Prinz Harrys Verlobte
Bild: Danny Lawson, PA Wire/dpa

Was weiß man sonst noch über die Hochzeit von Harry und Meghan?

Welches Kleid die schon einmal geschiedene Meghan bei der Hochzeit tragen wird, ist ein wohlgehütetes Geheimnis. Der Palast verriet allerdings, wer die Hochzeitstorte anfertigt. Claire Ptak, eine US-Konditorin, die in London die Violet Bakery betreibt, plant eine Zitronen-Holunderblüten-Torte mit Buttercreme, die mit echten Blumen verziert werden soll.

Den Blumenschmuck in der St. George's Chapel und in der St. George's Hall fertigt Philippa Craddock an. Sie will dafür Wildblumen von Londoner Wiesen und Pflanzen aus dem großen Park in Windsor verwenden. Weiße Rosen, Pfingstrosen und Fingerhut sollen den Blumengebinden Eleganz verleihen.

Die Hochzeitsbilder macht der Mode-Fotograf Alexi Lubomirski, der bereits die offiziellen Verlobungsfotos von Harry und Meghan schoss.

Statt Geschenken wünscht sich das Paar von seinen Gästen Spenden für wohltätige Zwecke. Harry und Meghan schlugen dafür sieben Organisationen vor. Neuseeland zum Beispiel wird dem Wunsch folgen und anstelle eines Hochzeitsgeschenks Geld an eine wohltätige Organisation spenden: Die Stiftung Pillars, die sich in dem Pazifikstaat um die Kinder von Gefängnis-Insassen kümmert, erhält 5000 Neuseeland-Dollar (etwa 2900 Euro). Nach Angaben von Premierministerin Jacinda Ardern, die kürzlich in London war, sind Braut und Bräutigam damit sehr einverstanden.

(sli, dpa, afp)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren