1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Mörderische Dorfgemeinschaft": So wird der "Polizeiruf 110" heute aus Magdeburg

Polizeiruf Kritik

11.08.2019

"Mörderische Dorfgemeinschaft": So wird der "Polizeiruf 110" heute aus Magdeburg

"Mörderische Dorfgemeinschaft": Ein heikler Fall für Kommissar Dirk Köhler (Matthias Matschke) und sein letzter im "Polizeiruf 110" aus Magdeburg.
Bild: Stefan Erhardt/filmpool fiction, MDR/ARD/dpa

Kein Tatort heute, den Auftakt nach der Sommerpause macht der "Polizeiruf 110" aus Magdeburg: Im letzten Fall mit Kommissar Dirk Köhler geht es aufs Dorf. Lohnt sich "Mörderische Dorfgemeinschaft"? Die Kritik.

  • "Mörderische Dorfgemeinschaft" heißt der neue "Polizeiruf 110" aus Magdeburg, der am Sonntag (20.15 Uhr) im Ersten läuft.
  • Matthias Matschke ermittelt heute zum letzten Mal als Dirk Köhler an der Seite von Doreen Brasch (Claudia Michelsen).
  • In unserem Schnellcheck bekommen Sie alle Infos zu den Kommissaren, Handlung, Kritik und Darstellern.

Handlung: Der "Polizeiruf 110" heute am Sonntag im Schnellcheck

In einem Wald bei Magdeburg ist ein Auto abgestellt. Im Kofferraum befindet sich auffällig viel Blut. Die Hauptkommissare Doreen Brasch (Claudia Michelsen) und Dirk Köhler (Matthias Matschke) suchen den Halter Jurij Rehberg. In dem nahegelegenen Dorf weiß Annette Wolf (Katharina Heyer) nicht, wo ihr Lebensgefährte ist. Seit einigen Tagen ist er verschwunden, was für ihn als freiheitsliebenden Menschen nicht ungewöhnlich ist und sie als schwangere Verlobte nicht beunruhigt. Ihr Vater hingegen, Werner Wolf (Hans Uwe Bauer), vermutet sofort, dass Jurij in kriminelle Machenschaften verwickelt ist. Ihm wäre es am liebsten, wenn sein Schwiegersohn in spe nicht mehr auftauchen würde.

Doreen Brasch (Claudia Michelsen) befragt Paul Funke (Urs Rechn): Szene aus dem "Polizeiruf 110" aus Magdeburg, der heute am Sonntag im Ersten läuft.
Bild: Stefan Erhardt, MDR/filmpool fiction

Der DNA-Abgleich bringt eine Überraschung: Das Blut stammt von Jurij und der Menge nach zu urteilen ist er tot. Eine Spur von der Leiche gibt es nicht. Die Hauptkommissare Brasch und Köhler befragen die Dorfbewohner und bekommen ein zwiespältiges Bild von dem Toten: Lebemann, Nichtsnutz, Charmeur, Verführer, Schuldner. Viele im Dorf mochten ihn nicht, während andere ihm regelrecht verfielen, darunter die Frauen im Ort, aber auch der Bäcker Dietmar Böhmer (Christian Beermann). Er fand einen guten Freund in Jurij.

Nach und nach entblättern sich Motive für einen Mord. Doch ohne Leiche ist niemandem etwas nachzuweisen. Als die Hauptkommissare mit Spürhunden durch den Ort gehen und diese an verschiedenen Stellen anschlagen, fügt sich ein Puzzle aus Tätern, Mitwissern, Helfern und Verrätern zusammen. Nur die Leiche bleibt wie vom Erdboden verschluckt.

Kritik: Lohnt es sich, bei "Mörderische Dorfgemeinschaft" heute einzuschalten?

Ein Autobesitzer ist in den sonnigen Feldern rund um Magdeburg verschwunden und taucht nicht mehr auf. Der Eigentümer des Wagens, der Russe Jurij Rehberg, ist ein Wolf im Schafspelz, der als eine Art Rattenfänger für unerfüllte Träume und Sehnsüchte steht. Es sind Menschen, die im Lauf des Krimis ihre Grausamkeit aus Unzulänglichkeiten und ihrer Bosheit beziehen. Die Story entwickelt sich im Lauf der fein gesponnenen Handlung zu einem Drama, das aus dem Dörfler Rehberg zusehends einen bösen Menschen macht.

Fast nebenbei erzählt der Magdeburger Polizeiruf viel über Gruppendynamik und die Soziologie eines Minikosmos. „Mörderische Dorfgemeinschaft“ ist dennoch ein beeindruckender, auch unterhaltender „Polizeiruf 110“ geworden, voller gelungener Bilder, die jede Menge Sonnenstrahlen atmen und sich in Metaphern ergehen. Erpressung, Körperverletzung und Diebstahl bestimmen das Leben des Russen, aus dem nicht viel herauszubekommen ist – trotz intensiver Befragungen der Dorfbewohner.

Die Krimi-Sommerpause im Ersten ist zu Ende. Die neue Saison eröffnet der "Polizeiruf 110" aus Magdeburg mit dem Fall "Mörderische Dorfgemeinschaft".
Bild: Stefan Erhardt/filmpool fiction, MDR/ARD/dpa

Die schönsten Szenen aber gehören Brasch und ihrem Chef, dem Kriminalrat Lemp (Felix Vörtler), der im Gespräch mit der Kollegin ins Grübeln kommt: „Am Ende wollen wir alle doch nur geliebt werden.“ Die resigniert da schon längst, auch wenn sich gegen Ende ein Puzzle aus Tätern, Mitwissern, Helfern und Verrätern zusammenfügt.

Ein Lob verdient der Bilderfluss der filmästhetischen Gestaltung, wie man sie in einem Tatort selten findet. Die Wiesen und Felder in Sachsen-Anhalt bestimmen die Szenerie, warmes Licht fängt sich in den Bauernhäusern. Schöner noch ist Katharina Heyer als schwangere, der Realität entrückte Verlobte des Ermordeten im verspielten Flatterkleid – Nachtschattengewächs und Elfe zugleich.

Schauspieler: Das sind die Darsteller im Magdeburg-Polizeiruf heute

  • Hauptkommissarin Doreen Brasch: Claudia Michelsen
  • Hauptkommissar Dirk Köhler: Matthias Matschke
  • Kriminalrat Uwe Lemp: Felix Vörtler
  • Psychologe Wilke: Steven Scharf
  • Dietmar Böhmer: Christian Beermann
  • Annette Wolf: Katharina Heyer
  • Werner Wolf: Hans Uwe Bauer
  • Katja Böhmer: Katrin Wichmann
  • Marlies Böhmer: Jutta Wachowiak
  • Guido Sammet: Tom Keune
  • Heike Sammet: Angela Scherz
  • Jurij Sergey Rehberg: Tambet Tuisk

"Polizeiruf 110" heute: Vorschau, Stream und ganze Folgen in der ARD-Mediathek

Das Erste zeigt alle Polizeiruf-Folgen parallel zur TV-Ausstrahlung am Sonntag auch als Live-Stream in der ARD-Mediathek (zur Mediathek). Die Folgen sind dort im Anschluss über mehrere Wochen abrufbar - aus Jugendschutzgründen allerdings nur zwischen 20 und 6 Uhr. Ein Vorschau zu jedem neuen Fall postet das Erste zudem immer auch auf der Polizeiruf-Facebook-Seite.

Vorschau auf den "Polizeiruf 110: Mörderische Dorfgemeinschaft"

Ein Mordfall ohne Leiche. Brasch und Köhler ermitteln heute um 20:15 Uhr in einem neuen Fall! Mehr: www.polizeiruf.de

Gepostet von Polizeiruf 110 am Freitag, 9. August 2019

 

Kommissare: Brasch und Köhler sind das Polizeiruf-Team in Magdeburg

Claudia Michelsen ermittelt als Doreen Brasch seit 2013 im Polizeiruf in und rund um Magdeburg - zunächst an der Seite von Jochen Drexler, gespielt von Sylvester Groth, seit 2016 gemeinsam mit Dirk Köhler. Brasch hat ein außerordentlich gutes Gespür für Menschen und ist eine hervorragende Ermittlerin. Sie folgt ihrer Intuition und liegt häufig damit richtig. Die Kehrseite der Medaille ist, dass sie manchmal dazu neigt, sich leidenschaftlich zu verrennen und auch mal in die falsche Person zu verbeißen.

3_Polizeiruf_110_Heimatliebe.jpg
5 Bilder
"Polizeiruf 110": Wer ermittelt wo?
Bild: Oliver Feist, rbb

Matthias Matschke ermittelt in "Mörderische Dorfgemeinschaft" zum letzten Mal als Dirk Köhler im Magdeburger "Polizeiruf 110". Der 50-Jährige hatte im August des Vorjahres sein Ende als "Polizeiruf"-Ermittler verkündet. Dabei war er erst Ende 2015 als Nachfolger von Sylvester Groth ins Team gekommen. Wenn Matschke weg ist, ermittelt Claudia Michelsen laut MDR erstmal alleine weiter.

Sendetermine: Das sind die kommenden Tatort- und Polizeiruf-Folgen am Sonntag

  • 11. August: "Polizeiruf 110: Mörderische Dorfgemeinschaft" (Magdeburg)
  • 18. August: "Tatort: Nemesis" (Dresden)
  • 25. August: "Polizeiruf 110: Heimatliebe" (Brandenburg)
  • 01. September: "Tatort: Falscher Hase" (Frankfurt)
  • 08. September: "Tatort: Maleficius" (Ludwigshafen)
  • 15. September: "Polizeiruf 110: Der Ort, von dem die Wolken kommen" (München)
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren