1. Startseite
  2. Podcasts
  3. Augsburg meine Stadt
  4. Mörderisches Augsburg: Polizeireporter Klaus Utzni über spektakuläre Fälle

Podcast

14.11.2019

Mörderisches Augsburg: Polizeireporter Klaus Utzni über spektakuläre Fälle

Der Tatort: Nahe der Autobahn-Raststätte Augsburg Nord wurde der Polizist Bernd-Dieter Kraus erschossen. Reporter Klaus Utzni war damals vor Ort.
Bild: Fred Schöllhorn (Archiv)

Morde an Prostituierten, alten Frauen und Polizisten: Unser Kollege Klaus Utzni hat seit den 70ern viele große Fälle begleitet. Im Podcast erzählt er, was ihn besonders bewegt.

Noch heute kann sich Klaus Utzni an die gespenstische Stille erinnern, die am frühen Morgen des 6. März 1975 rund um die Autobahnraststätte Augsburg-Nord herrschte. In dieser Nacht wurde der Polizist Bernd-Dieter Kraus bei einer vermeintlichen Routinekontrolle erschossen.

Hier können Sie sich den neuen Podcast anhören:

 

Die Täter: Zwei 19-jährige Autodiebe, die zuvor einen Wachposten der Ritter-von-Leeb-Kaserne in Landsberg überfallen haben und sich nun auf ihrer Flucht mit Waffengewalt gegen die Polizeikontrolle wehren.

Kriminalität in Augsburg: Klaus Utzni hat "wilde Zeiten" erlebt

Polizeireporter Klaus Utzni im Dezember 1974.
Bild: Karl Rauch (Archiv)

Was Utzni, langjähriger Polizei- und Gerichtsreporter der Augsburger Allgemeinen, zu dem Zeitpunkt noch nicht wissen kann: 36 Jahre später wird er davon erfahren, dass einer dieser beiden Täter erneut einen Polizisten erschossen hat: den Augsburger Familienvater Mathias Vieth.

Morde sind zum Glück selten in Augsburg - doch das war nicht immer so. Der mittlerweile pensionierte Redakteur Klaus Utzni erlebte "wilde Zeiten", wie er im Podcast erzählt. Denn in den 1970er Jahren erschütterte nicht nur der Polizistenmord am Beamten Kraus die Stadt, auch mehrere Frauenmorde fallen in diese Zeit. Wie seine Arbeit damals aussah und welche Rolle die amerikanische Besatzungsmacht in Augsburg spielte, verrät der Polizei- und Gerichtsexperte im Podcast.

Klaus Utzni schreibt bis heute für die Augsburger Allgemeine.
Bild: Ulrich Wagner

Lesen Sie dazu auch: Mord, Gewalt, Prostitution: So gefährlich war Augsburg vor 50 Jahren

Podcast "Augsburg, meine Stadt" auf Spotify, iTunes und Co.

Den Podcast "Augsburg, meine Stadt" finden Sie bei Spotify, iTunes – und überall sonst, wo es Podcasts gibt.

Sie haben eine Frage, Kritik oder Anmerkungen? Dann schreiben Sie uns eine E–Mail an podcast@augsburger-allgemeine.de.

Lesen Sie dazu auch: Thema Podcast: Mit diesem Wissen können Sie mitreden

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren