Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
US-Geheimdienste vermuten Ukraine hinter Autobomben-Anschlag auf Darja Dugina
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2017: Merkel gegen Schulz: So sehen Sie das TV-Duell heute live

Bundestagswahl 2017
03.09.2017

Merkel gegen Schulz: So sehen Sie das TV-Duell heute live

Das TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Merkel und dem Herausforderer Schulz findet am 3. September statt. Die Sendung können Sie live im TV oder im Internet als Stream verfolgen.
Foto: Sven Hoppe, dpa

Heute Abend treffen Bundeskanzlerin Merkel und Herausforderer Martin Schulz im TV-Duell aufeinander. In vier Sendern wird das Duell übertragen. Außerdem gibt es einen Livestream.

Heute Abend (3. September 2017) treffen Kanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Martin Schulz vor den Kameras aufeinander: Es ist das einzige direkte TV-Duell von Angela Merkel und Martin Schulz vor der Bundestagswahl 2017.

Gleich in vier Sendern wird das Duell zu sehen sein, außerdem natürlich im Livestream im Internet. ARD, SAT.1, RTL und das ZDF übertragen "Das TV-Duell: Merkel – Schulz" als Höhepunkt des Bundestagswahlkampfs.

TV-Duell Merkel - Schulz heute: Moderatoren wechseln sich ab

Die Fernsehanstalten mussten sich zuvor mit den Vertretern der Spitzenkandidaten über die Modalitäten der Sendung verständigen - was offenbar nicht einfach war. Eigentlich wollten die Sender beim Duell 2017 mehrere Änderungen vornehmen. So sollten die zwei Moderatorenpaare – Maybrit Illner (ZDF) und Peter Kloeppel (RTL), Sandra Maischberger (ARD) und Claus Strunz (ProSieben/SAT.1) nach einem gemeinsamen Einstieg in die Runde jeweils Frage-Blöcke zu je 45 Minuten bestreiten. "Die Vertreter der Bundeskanzlerin waren mit diesen dramaturgischen Veränderungen nicht einverstanden und lehnten eine Teilnahme unter diesen Bedingungen ab", so die ARD.

Angesichts dieser Boykott-Drohung ruderten die TV-Anstalten zurück. Das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz wird also im bekannten Modus stattfinden - die Moderatoren wechseln sich bei ihren Fragen ab.

Vier Sender zeigen das TV-Duell Merkel - Schulz am 3. September

Das TV-Duell Merkel - Schulz wird am Sonntag, 3. September, um 20.15 Uhr von ARD, Sat.1, ZDF und RTL live sowie als Stream in der ARD- und der ZDF-Mediathek im Internet übertragen. Eine Wiederholung des Aufeinandertreffens gibt es dann unter anderem am gleichen Abend um 22.15 Uhr in tagesschau24.

Lesen Sie dazu auch

Sowohl die Kanzlerin Angela Merkel als auch ihr Herausforderer Martin Schulz bereiten sich auf das TV-Duell heute Abend akribisch vor. Beobachter sind gespannt, ob beide in den Angriffsmodus gehen werden. Martin Schulz muss hoffen, durch die TV-Sendung noch einmal eine Wechselstimmung herbeizuführen. In allen aktuellen Umfragen liegt die SPD nämlich weit hinter der Union von Angela Merkel zurück.

Beim TV-Duell vor vier Jahren zwischen dem damaligen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück und Kanzlerin Angela Merkel konnte die SPD danach tatsächlich leicht in der Wählergunst zulegen. Letztlich reichte es für die Sozialdemokraten aber bekanntlich nicht.

Lesen Sie zur Bundestagswahl auch:

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Umfrageinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.