Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Scherstetten: Kaum zu glauben: In den Stauden ist erneut ein Känguru unterwegs

Scherstetten
16.09.2021

Kaum zu glauben: In den Stauden ist erneut ein Känguru unterwegs

Im Staatswald zwischen Scherstetten und Schwabegg entdeckte Jäger Patrick Ulrich ein Känguru.
Foto: Patrick Ulrich

Plus Zwei Augenzeugen haben das Tier im Wald zwischen Scherstetten und Konradshofen gesehen. Warum es sich nicht um das ausgebüxte Känguru Knicksy handelt.

Jäger Patrick Ulrich traute seinen Augen nicht, als er vor einigen Tagen in einem Waldstück mit einem Fernglas Ausschau hielt: Statt eines Rehs hüpfte frühmorgens ein Känguru auf eine Freifläche im Staatswald zwischen Scherstetten und Schwabegg und futterte dort Gras. Sofort zog er sein Handy aus der Tasche und fotografierte das Tier durch die Optik. So ist ein gestochen scharfes Bild von einem weiteren Stauden-Känguru entstanden. Aber woher kommt es?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.