Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Langerringen lässt Haunstetten keine Chance

Fußball-Kreisliga

26.10.2020

Langerringen lässt Haunstetten keine Chance

Das war sein vierter Streich: Langerringens Bastian Renner (blaues Trikot) netzt zum 5:0 ein. Zuvor traf er bereits dreimal gegen über weite Strecken deutlich unterlegene Haunstetter.
Bild: Christian Kruppe

Langerringen bleibt oben dabei. Der FC Königsbrunn feiert einen wichtigen Erfolg

Nur zwei Teams aus dem Süden mussten am Wochenende in der Kreisliga ran, und das mit Erfolg.

(2:0). – Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugte der FC Königsbrunn gegen den bisherigen Tabellenzweiten SSV Anhausen und fuhr drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein. Die Hausherren waren von der ersten Minute an hellwach. In der 11. Minute zog Daniel Greimel auf der rechten Flanke davon und bediente Manuel Salzmann mit einer Vorlage. Der scheiterte zweimal am Anhauser Keeper, doch der Ball kam wieder zu ihm zurück und Salzmann konnte quer zu Greimel ablegen, der dann zum 1:0 traf. Auf der Gegenseite wurde FCK-Torwart Mika Hergert bei einem Kopfball von Johannes Seipt geprüft, den er zur Ecke abwehren konnte. Gefährlicher waren aber die Angriffe der Königsbrunner. Einen Kopfball von Salzmann auf Flanke von Marcel Akgül konnte der Gästekeeper noch entschärfen. Als dann ein Freistoß von Thomas Jung in den Strafraum segelte, war es Akgül, der umringt von drei Abwehrspielern den Ball annahm und ihn überlegt ins lange Ecke zum 2:0 zirkelte (38.). Nun drückte Anhausen, aber Königsbrunns Defensive lies kaum eine Chance der Gäste zu. Mehr Gefahr brachten da schon die Konterangriffe für das Anhauser Tor. Mehrfach vergaben die Gastgeber das entscheidende 3:0. So blieb es beim hochverdienten 2:0-Heimsieg für den FC Königsbrunn. (rony)

Tore 1:0 Greimel (11.), 2:0 Akgül (38.) - Zuschauer 80.

(2:0). – Einen nie wirklich gefährdeten 5:0-Sieg feierte die SpVgg Langerringen über den FC Haunstetten. Von Beginn an waren die Langerringer am Drücker. Dabei sorgte nicht nur der vierfache Torschütze Bastian Renner für viel Wirbel vor dem Tor der Gäste. Auch seine Offensiv-Kollegen Yannick Keiß und Nico Köbler beschäftigten die Haunstetter mehr als den Gästen wohl lieb war. So ging es nach zwei Renner-Toren mit einen 2:0 in die Kabine.

Einzig nach der Pause hatte der FC Haunstetten so etwas wie eine Druckphase, doch selbst die forderte Langerringens Torhüter Patrick Joder nur wenig. Langerringen blieb geduldig und immer mit Kontern gefährlich, verpasste es aber, den Sack frühzeitig zuzumachen. Das schaffte Uli Strehle erst eine gute Viertelstunde vor Schluss. Bastian Renner legte gegen einen gebrochenen Gegner noch zweimal nach. (krup)

Tore 1:0, 2:0, 4:0, 5:0 Renner (25., 34., 87., 90.), 3:0 Strehle (72.).

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren