Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht

Fubßall, Bezirksliga 

24.04.2015

Spielt die Lebensversicherung mit?

Seine Schüsse sind gefürchtet: Cemal Mutlu (rechts). Wenn er seinen harten Schuss abzieht, dann bekommt der gegnerische Torwart häufig Probleme. Ob Mutlu allerdings gegen Türkspor Augsburg aufläuft, ist noch nicht klar.
Bild: Reinhold Radloff

Ein harter Brocken wartet auf Bobingen

Auf den TSV Bobingen wartet am heutigen Samstag ab 15.30 Uhr) ein harter Brocken. Am Wiesenhang gastiert der Tabellenzweite Türkspor Augsburg.

Die Mannschaft von Charly Pecher errang vergangenes Wochenende einen knappen, aber verdienten, 1:0-Arbeitssieg in Wiggensbach und rückte auf Tabellenplatz 4 vor. Dem heutigen Gegner gelang ein souveräner 3:0-Heimsieg gegen Abstiegskandidat Wildpoldsried und verteidigte seinen zweiten Rang. Die Favoritenrolle liegt somit bei Türkspor. Die Augsburger müssen gewinnen, um im Fernduell mit Kissing um die Meisterschaft weitere wichtige Punkte zu sammeln. „Selbst wenn es nie unser Ziel war, ist es die letzte Chance für uns, ganz oben nochmals anzuklopfen. Allein schon aufgrund der mannigfaltigen Vorfälle im Hinspiel sind wir besonders heiß auf dieses Spiel.“, schwört Charly Pecher seine Mannschaft auf das anstehende Spiel ein. Er erwartet ein starkes gegnerisches Team, wobei er aber mit Blick auf die Tabelle anmerkt: „Angesichts der Vielzahl der hervorragenden Einzelspieler bin ich erstaunt aber auch erfreut, dass Türkspor nicht schon mit weitem Vorsprung als Tabellenführer enteilt ist. Mit dieser Qualität müssten sie die Liga eigentlich dominieren.“

Die Kontrahenten trennen in der Tabelle sieben Punkte. In der Hinrunde mussten sich die Bobinger unglücklich mit 2:1 geschlagen geben, weshalb sie noch eine Rechnung offen haben: „Ich hoffe wir können uns heute für das Hinspiel revanchieren. Ich bin guter Dinge. Die Mannschaft ist gut drauf, was ich in letzter Zeit gesehen habe. Ich bin überzeugt, wenn die Mannschaft an diese Leistung anknüpft und ihr Leistungspotenzial abrufen kann, dass die drei Punkte am Wiesenhang bleiben“, war von Bobingens Fußball-Abteilungsleiter Marcello Di Santo selbstbewusst zu hören.

Detke, Vogt und Hampel fallen verletzungsbedingt definitiv aus. Hinter dem Einsatz von Bobingens „Lebensversicherung“ Cemal Mutlu steht aus privaten Gründen noch ein Fragezeichen. (pr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren