Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Deutschland - Russland live im Free-TV und Stream

Fußball heute

15.11.2018

Deutschland - Russland live im Free-TV und Stream

Deutschland - Russland heute ist live im TV und als Stream im Internet zu sehen. Joachim Löw zeigt sich bei der Pressekonferenz vor dem Abschlusstraining zum Testspiel gut gelaunt.
Bild: Jan Woitas (dpa)

Deutschland - Russland heißt heute das vorletzte Testspiel der DFB-Elf in diesem Jahr. Das Fußball-Spiel wird live im Free-TV und als Stream im Internet gezeigt.

Das Fußball-Spiel Deutschland - Russland heute Abend (15. November) wird für die Mannschaft von Joachim Löw einmal mehr zur Bewährungsprobe. Das Spiel wird live im Free-TV und als Stream im Internet gezeigt. Die Übertragungsrechte hat sich nämlich RTL gesichert. Der Kölner Sender zeigt das Spiel kostenlos ab 20.45 Uhr, die Übertragung mit Vorberichterstattung beginnt bereits um 20.15 Uhr.

Deutschland - Russland live im Free-TV und als Stream zu sehen

Auch als Stream im Internet kann man das Testspiel der deutschen Nationalelf heute sehen, nämlich über TV Now (den Link dazu finden Sie hier). Allerdings ist das Angebot nicht kostenlos. Neukunden können "TV Now" zwar 30 Tage lang kostenlos testen, danach fallen monatlich 2,99 Euro an. Zur App von "TV Now" für Android-User kommen Sie hier, die Version für das Apple-Betriebssystem iOS finden Sie hier.

Bislang hat die deutsche Nationalmannschaft sechs Spiele in diesem Jahr verloren, so viele wie noch nie zuvor in der Geschichte des DFB. Es sollten keine weiteren dazukommen, will der Bundestrainer sich der Rückendeckung des Präsidiums weiter sicher sein. Klar ist freilich auch, dass der Test gegen die Sbornaja keine sportlichen Auswirkungen über den Abend hinaus hat.

TV und Live-Stream: Deutschland ohne Kroos gegen Russland

Wer aber soll spielen gegen Russland? Im Sturm tendiert Löw dazu, jenen drei Spielern zu vertrauen, die schon gegen Frankreich die Offensive bildeten. Bei der 1:2-Niederlage waren das Serge Gnabry, Timo Werner und Leroy Sané. Marco Reus indes fällt verletzt aus.

Weil sich Toni Kroos durch seine etlichen Auftritte in den vergangenen Jahren mal einen freien Länderspieltag verdient hat, fehlt den Deutschen eine erfahrene Instanz im Zentrum. So könnte neben Joshua Kimmich möglicherweise der Leverkusener Kai Havertz das Spiel dirigieren. Torhüter Manuel Neuer hat von Löw eine Einsatzgarantie für das Spiel gegen Russland erhalten.

Ob die Aufstellung die richtige ist und Deutschland gegen Russland einen Sieg einfährt, wird man am Abend live im TV sehen können.

Letztes Länderspiel des Jahres ist dann am Montag in Gelsenkirchen, womit auch die Nations League endet. Deutschland kann bestenfalls noch den Abstieg vermeiden. Das Finalturnier im Juni 2019 ist nicht mehr erreichbar. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren