1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. AEV-Profi Aleksander Polaczek beendet seine Karriere

Augsburger Panther

21.03.2018

AEV-Profi Aleksander Polaczek beendet seine Karriere

Panther-Profi Aleksander Polaczek beendet die Karriere.
Bild: Ulrich Wagner

Die Entscheidung ist gefallen: Der 37-jährige Stürmer erhält keinen neuen Vertrag und beendet seine Karriere. Wie er das Aus erlebt hat.

Die Macher der Augsburger Panther basteln gerade an dem neuen Kader. Mittlerweile steht fest: Aleksander Polaczek wird nicht mehr dazu gehören. Wie der Angreifer mitteilte, bot ihn der Klub nach dem Ende der Saison keinen neuen Vertrag mehr an. Der 37-Jährige, der mit seiner Frau und zwei Kindern im Diedorfer Ortsteil Biburg wohnt, beendet nun seine Karriere. Das teilte er unserer Redaktion exklusiv mit.

Wie Polaczek sagte, hat ihm AEV-Coach Mike Stewart die Entscheidung persönlich mitgeteilt: „Im ersten Gespräch mit Trainer Mike Stewart hat er mir gesagt, dass ich keinen neuen Vertrag mehr bekomme. Am Dienstag hatte ich das Abschlussgepräch mit Herrn Sigl (Anm. d. Red.: Hauptgesellschafter der Panther) und dann haben wir uns verabschiedet. Das war es dann.“

Aleksander Polaczek hätte gerne noch weiter gemacht

Der Angreifer macht keinen Hehl daraus, dass er gerne noch weiter gespielt hätte: „Ich hätte noch gerne ein Jahr gespielt. Wenn wir die Play-offs erreicht hätten, dann wäre es vielleicht anders gekommen. Aber es ist so wie es ist. Ich gehe ohne Groll. Dazu kenne ich das Geschäft lange genug.“ Ein Vertrag in der zweiten Liga kommt zum jetzigen Zeitpunkt für ihn nicht in Frage.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Panther
22 Bilder
So sieht das Team der Panther in der neuen Saison bislang aus
Bild: Ulrich Wagner

Polaczek, der im polnischen Oppeln geboren wurde, ist in Augsburg aufgewachsen und stammt aus der Jugend des Augsburger EV. Dennoch dauerte es lange, bis er auch in de DEL für seinen Heimatklub auflaufen konnte: Über die Umwege ERC Ingolstadt, Hamburg, Nürnberg und Wolfsburg kam er erst im Herbst seiner Karriere zurück zu den Panthern. Von 2015 an ging der Defensivstürmer für den AEV aufs Eis. Ingesamt kommt er in der DEL auf die beachtliche Anzahl von 833 Spielen (inklusive Play-off), in denen er 106 Tore schoss und 120 Vorlagen gab.  Mit der deutschen Nationalmannschaft nahm er 2007 an der WM in Russland teil.

Auf Instagram verabschiedete er sich ebenfalls bereits. Mit den Worten "Time to say goodbye. What a ride it was. Danke an alle die immer für mich da waren und an mich geglaubt haben" gab "Polo", wie er von den Fans genannt wird, seinen Abschied bekannt.  Sein Mitspieler Scott Valentine schrieb: "Ich vermisse dich  bereits." und AEV-Stürmer Trevor Parkes gratulierte zu einer "sensationellen Karriere".

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Augsburger Panther - Saisonabschluss im CFS
Augsburger Panther

Publikumsliebling T. J. Trevelyan bleibt beim AEV

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen