Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: Nächste Personalie fix: Henry Haase bleibt beim AEV

Augsburger Panther
27.05.2021

Nächste Personalie fix: Henry Haase bleibt beim AEV

Bleibt bei den Augsburger Panthern: Henry Haase.
Foto: Siegfried Kerpf

Jetzt ist es offiziell: AEV-Verteidiger Henry Haase bleibt eine weitere Saison in Augsburg. Was sein Trainer an ihm schätzt und worauf sich der Profi privat freut.

Es hatte sich in den vergangenen Wochen bereits angedeutet, jetzt haben die Panther Vollzug gemeldet. Verteidiger Henry Haase bleibt eine weitere Saison in Augsburg. Für die Defensive ist das eine gute Nachricht, denn der gebürtige Berliner ist ein zuverlässiger und knochenharter Arbeiter vor dem eigenen Tor. Seine knapp 100 Kilo weiß er gut einzusetzen wenn es darum geht, seinem Torwart die Sicht frei zu räumen. In der Offensive ist er dafür eher selten anzutreffen. Bei den Fans ist er wegen seiner offenen und humorvollen Art beliebt.

Die Kaderplanung für die Saison 2021/22 ist schwierig, bisher stehen nur wenige Spieler unter Vertrag. Darunter Top-Stürmer Drew LeBlanc.
19 Bilder
Das ist der AEV-Kader für die Saison 2021/22
Foto: Siegfried Kerpf

„Es freut mich sehr, dass meine sportliche Heimat in der kommenden Spielzeit wieder in Augsburg liegen wird. Ich fühle mich in dieser Stadt und in der Organisation der Panther bestens aufgehoben“, lässt sich Haase, der innerhalb des Teams auf den Spitznamen Hank hört, in einer Pressemittelung des Klubs zitieren. In der vergangenen Corona-Saison war der 27-Jährige meist allein in Augsburg, da seine Frau Sarah mit dem gemeinsamen Sohn aus beruflichen Gründen in Berlin geblieben war. Nun sei es umso schöner, „dass sie nun mit unserem Sohn Stephan wieder hierher zurückkehren kann und ich somit abseits des Eises meine Familie wieder bei mir haben werde. Wenn jetzt noch die Pantherfans wieder ins Curt-Frenzel-Stadion zurückkehren dürfen, steht einer erfolgreichen Saison nichts mehr im Wege. Ich freue mich schon heute auf den Saisonstart im August und unsere neue Mannschaft“, so Haase.

"Zweikampfstark, robust": Das ist AEV-Verteidiger Henry Haase

Er war zur Saison 2018/19 von Düsseldorf nach Augsburg gewechselt. Für die Panther, die DEG und Berlin hat er 410 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bestritten. Mit den Eisbären gewann der 1,92 Meter große und knapp 100 Kilo schwere Linksschütze 2013 die Deutsche Meisterschaft. Mit 40 Einsätzen in der Champions Hockey League und European Trophy sammelte Haase in seinen zehn Profijahren auch reichlich internationale Erfahrung.

Der neue Panthertrainer Mark Pederson schätzt die Zuverlässigkeit Haases. Dessen Vorzüge seien außerdem: „Zweikampfstark, robust und mit einem sehr guten ersten Pass – Spieler mit seinen Qualitäten und dieser DEL-Erfahrung sind schwer zu finden. Wir sind froh, dass wir ihn von einem Verbleib in Augsburg überzeugen konnten. Hank adäquat zu ersetzen, wäre nicht möglich gewesen. Er wird als Führungsspieler eine wichtige Rolle in unserem Team 2021/22 einnehmen.“

Ungewisse DEL-Zukunft: Sigl spielt bei Transfers auf Zeit

Dieses Team nimmt langsam Konturen an. Zuletzt hatten die Panther schon die Vertragsverlängerungen von Verteidiger Scott Valentine und Stürmer Adam Payerl bekannt gegeben. Bisher allerdings gibt es (außer dem Trainergespann) noch keine Neuzugänge zu vermelden. Panther-Hauptgesellschafter Lothar Sigl dürfte diesbezüglich aber auf Zeit spielen. Denn momentan ist noch nicht absehbar, unter welchen (finanziellen) Voraussetzungen die neue Saison geplant werden kann. Schwer zu sagen, ob im Herbst schon wieder Zuschauer zugelassen sein werden.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren