1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA-Spiel gegen Köln: Als Marwin Hitz den Elfmeter-Punkt zerstörte

FC Augsburg

29.11.2019

FCA-Spiel gegen Köln: Als Marwin Hitz den Elfmeter-Punkt zerstörte

Kölns Anthony Modeste (rechts) scheitert mit seinem Elfmeter an FCA-Torhüter Marwin Hitz.
Bild: dpa

Der Augsburger Torhüter sicherte vor vier Jahren dem FCA mit einer Unsportlichkeit einen 1:0-Sieg beim 1. FC Köln.

Wenn man ein wenig der Statistik glaubt, dann müssen sich die Fans des FC Augsburg vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim 1. FC Köln keine Sorgen machen. Der FCA ist seit neun Bundesligaspielen gegen die Rheinländer ungeschlagen, die Kölner haben nicht einmal gegen den FC Bayern oder Borussia Dortmund eine schlechtere Bilanz (1-4-5).

Gerade im Kölner RheinEnergie-Stadion gab es dabei schon einige erinnerungswürdige Duelle. Dazu gehört nicht unbedingt das vorerst letzte vom 27. Januar 2018. Da bescherten Torschütze Caiuby und eine überragender Torhüter Marwin Hitz dem FCA beim 1:1 gegen damals abgeschlagenen Tabellenletzten einen unspektakulären Punkt. Köln stieg am Ende der Saison ab.

Dezember 2015: Marwin Hitz demoliert den Elfmeter-Punkt im Kölner Stadion

Das Spiel, das aber am meisten Emotionen bei den Fans beider Lager hervorrief, ist fast genau vier Jahre her. Am 5. Dezember 2015 ließ sich in der 56. Minute Anthony Modeste nach einer leichten Berührung im FCA-Strafraum zu Boden sinken. Die FCA-Spieler reklamierten heftig, Torhüter Marwin Hitz handelte. Er zertrampelte den Elferpunkt mit seinen Stollen. Modeste rutschte aus und scheiterte an Hitz. Augsburg siegte am Ende 1:0 durch ein Tor von Raul Bobadilla.

FCA-Spiel gegen Köln: Als Marwin Hitz den Elfmeter-Punkt zerstörte

Doch mediales Thema war danach die Aktion von Hitz. Für die Kölner Fans war der Augsburger Torhüter, der jetzt in Dortmund spielt, von da an Feindbild Nummer eins und er blieb ein Stachel im Kölner Herz. ( Lesen Sie dazu auch: So hitzelt das Netz über den Elfmeterpunktkiller)

FCA-Torwart Marwin Hitz bekam sogar eine Rechnung für den Elfmeter-Punkt aus Köln

Die Kölner Sportstätten-GmbH schickte Hitz eine Rechnung über 122,92 Euro für die Reparatur des Rasens. Hitz spendete die Summe an eine Kölner Kinderklinik.

Der FCA konterte schlitzohrig und schickte der Sportstätten GmbH zusätzlich noch einen Rasenmäher des Sponsors Alko. Übrigens, auch beim 1:1 im Januar 2018, also drei Jahre nach seiner Tat, wurde Hitz noch gnadenlos ausgepfiffen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren