Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Geht Baba oder bleibt er?

FC Augsburg

29.05.2015

Geht Baba oder bleibt er?

Bleibt Abdul Rahman Baba ein FCA-Spieler?
Bild: Klaus Rainer Krieger

Um Abdul Rahman Baba, der in seiner Heimat Ghana weilt, gibt es derzeit viele offene Fragen. Gut möglich, dass sich der FCA schon nach einem Ersatz umsieht.

Vor einigen Wochen hatte Abdul Rahman Baba noch betont, in der kommenden Saison auf jeden Fall beim FC Augsburg spielen zu werden. Bereits damals machten schon Gerüchte um einen möglichen Wechsel des ghanaischen Nationalspielers nach England, Italien oder Spanien die Runde. Doch die Spekulationen haben sich in den vergangenen Tagen verdichtet. Wie unsere Zeitung schon Anfang der Woche berichtete, soll Chelsea London nun großes Interesse an dem 20-jährigen Linksverteidiger zeigen.

FCA hält sich in Personalie Baba bedeckt

José Mourinho, der Trainer des englischen Meisters, soll bei Avram Grant, dem ehemaligen Trainer des britischen Spitzenklubs, Informationen über den jungen Abwehrspieler eingeholt haben und angeblich bereit sein, 28 Millionen Euro nach Augsburg zu überweisen. Beim FCA hält man sich nach wie vor in dieser Personalie sehr bedeckt. Noch in der vergangenen Woche sagte Stefan Reuter, dass beim Bundesligisten bisher kein konkretes Angebot für Baba auf dem Tisch liegt. Gestern hat sich der Augsburger Manager für einige Tage in den Urlaub verabschiedet. Pressechef Dominik Schmitz sagte nur lapidar: „An Spekulationen beteiligen wir uns nicht.“ Das trifft auch auf zwei andere Spieler zu, die vom Kicker mit dem FCA in Verbindung gebracht werden. Danilo Soares etwa, Linksverteidiger vom FC Ingolstadt. Der Brasilianer stieg mit den Donaustädtern in die Bundesliga auf, hat in Ingolstadt allerdings noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016.

Der FC Augsburg feiert auf dem Rathausplatz vor Tausenden Fans eine rauschende Party

Ein weiterer Kandidat soll angeblich Torhüter Jens Grahl sein. Der 26-Jährige von der TSG Hoffenheim könnte Ioannis Gelios, der den Verein verlassen wird, ersetzen.

Nach der direkten Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League sind die Vorbereitungsplanungen nun auch unter Dach und Fach. Trainer Markus Weinzierl erwartet seine Spieler am Montag, 29. Juni, zu einem Diagnostiktag, der nicht öffentlich durchgeführt wird, zurück in Augsburg.

Das erste Testspiel geht im Landkreis Augsburg über die Bühne. Am Donnerstag, 2. Juli, tritt der Bundesligist beim Bezirksligisten TSV Zusmarshausen an.

Höhepunkte der Vorbereitung sind sicherlich das Spiel beim SSV Jahn Regenburg zur Eröffnung der dortigen Continental Arena (10. Juli) und die Teilnahme am Telekom Cup in Mönchengladbach (Sonntag, 12. Juli, ab 15 Uhr). Dort trifft das Weinzierl-Team zunächst auf den FC Bayern.

Weitere Teilnehmer sind der Hamburger SV und Gastgeber Mönchengladbach.

Augsburg feiert sein Europa-Helden: Tausende Fans haben am Sonntag die Spieler des FCA am Rathausplatz empfangen. Die Stimmung war fast schon meisterlich...
110 Bilder
Augsburg feiert den FCA - Bilder von der Fan-Party
Bild: Silvio Wyzengrad
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren