Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. "Unverzichtbar": 1860 München bemüht sich um Tim Rieder

FC Augsburg

10.08.2020

"Unverzichtbar": 1860 München bemüht sich um Tim Rieder

Tim Rieder wird den FC Augsburg wohl verlassen - sein Ex-Klub 1860 München ist stark an einer Verpflichtung interessiert.
Bild: Ulrich Wagner

Der 26-Jährige war zuletzt an den TSV 1860 München ausgeliehen. Die klammen Löwen wollen den FCA-Profi festverpflichten. Knackpunkt ist offenbar die Ablöse.

Beim Trainingsauftakt des FC Augsburg war Tim Rieder noch dabei, machte auch beim Mediaday, bei dem die Portraitfotos der Spieler gemacht wurden – dass der 26-Jährige aber tatsächlich die Saison über in Augsburg bleibt, scheint eher unwahrscheinlich. Beim 9:0-Testsieg in Heimstetten am Samstag fehlte der Defensivspieler bereits verletzungsbedingt. Ob er nochmal im FCA-Trikot auflaufen wird?

Stark interessiert an einer Verpflichtung des gebürtigen Dachauers ist der TSV 1860 München, an den Rieder in der vergangenen Saison ausgeliehen war. Bei den Löwen gehörte er zum Stammpersonal, kam in 25 Spielen zum Einsatz, in denen er drei Tore erzielte und gehörte im defensiven Mittelfeld zu den besten Akteuren der abgelaufenen Drittligasaison.

Trainer Michael Köllner würde Tim Rieder gerne beim TSV 1860 behalten.
Bild: Matthias Balk, dpa

1860-Trainer Michael Köllner: "Der Verein tut alles" um Rieder zu bekommen

Wie hoch die Wertschätzung Rieders beim TSV 1860 ist, betonte Trainer Michael Köllner. Rieder sei für ihn ein "unverzichtbarer Basisspieler" in der Mittelfeldzentrale, wie er gegenüber dem Kicker betonte: "Natürlich wünsche ich mir, dass Rieder bleibt. Der Verein tut alles dafür." Neben den chronisch klammen Löwen sollen auch die Zweitligisten Kiel und Würzburg an Rieder dran sein. Der Vertrag des Verteidigers in Augsburg läuft noch bis Sommer 2021.

Rafal Gikiewicz zeigt im Tor des FC Augsburg bislang starke Leistungen.
28 Bilder
Das ist der FCA-Kader für die Saison 2020/21
Bild: Tim Groothuis, Witters

Rieders Abgang dürfte nicht der letzte sein beim FC Augsburg. Ebenfalls gehen dürfen Abwehrspieler Georg Teigl und Stürmer Julian Schieber. Beiden wurde von Vereinsseite mitgeteilt, dass nicht mehr mit ihnen plant.  Das Duo trainiert derzeit individuell auf der Paul-Renz-Sportanlage in Oberhausen, auf dem Mannschaftsfoto fehlen die beiden bereits. (eisl)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Die Diskussion ist geschlossen.

15.08.2020

Er selbst soll den Löwen bereits abgesagt haben, weil er lieber 2. Liga spielen will und die natürlich sicher auch besser bezahlt ist.

Permalink
11.08.2020

Laut transfermarkt.de hat Tim Rieder einen aktuellen Marktwert von 350.000 Euro. Wollen/können die 'Löwen' einen solchen Betrag stemmen? Zum 'Null-Tarif' gibt es den Spieler garantiert nicht.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren