Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Weiterhin zehntausende Menschen in Kiew ohne Strom
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA-Podcast: Neue Folge Viererkette: Ist das schon der Tiefpunkt?

FCA-Podcast
05.09.2022

Neue Folge Viererkette: Ist das schon der Tiefpunkt?

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Podcast anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Podigee GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Nicht nur, dass die Mannschaft gegen die Hertha verliert. Erstmals wenden sich auch die Fans gegen die Mannschaft. Hoffnung ist beim FC Augsburg nur schwer auszumachen.

Der FC Augsburg taumelt weiter dem Tabellenende entgegen. Nach der Niederlage gegen die Berliner Hertha befindet sich der FCA nur noch auf Rang 16. Nach fünf Spielen und vier Niederlagen befindet sich der Bundesligist mitten in der Krise. Beim 0:2 am Sonntag ließ es die Mannschaft an vielen Tugenden fehlen, die im Abstiegskampf unerlässlich sind. Wie sich der FC Augsburg aus dieser misslichen Lage befreien könnte, besprechen Andrea Bogenreuther, Robert Götz und Tilmann Mehl in der neuen Folge der "Viererkette", dem FCA-Podcast unserer Redaktion.

In den Blickpunkt geraten diesmal auch Trainer Enrico Maaßen und Geschäftsführer Stefan Reuter. Der Coach hatte vor der Saison angekündigt, die Mannschaft künftig attraktiveren Fußball spielen lassen zu wollen, als das noch in den vergangenen Jahren der Fall gewesen ist. Bislang allerdings ist davon nicht viel zu sehen. Und Reuter weiß selbst, dass er in der näheren Vergangenheit häufiger kein allzu glückliches Händchen bei Spielerverpflichtungen hatte.

Fans pfeifen den FC Augsburg aus

Auch in den vergangenen Spielzeiten durchlebten die Augsburger manch trübe Periode, konnten sich aber immer auf den Rückhalt der Fans verlassen. Dieses Bündnis scheint nun erstmals zu bröckeln. Nach der Niederlage gegen Berlin pfiffen die Fans ihre Mannschaft aus. Nach drei Niederlagen in den ersten drei Heimspielen und den mitunter tristen Leistungen ist das eine verständliche Reaktion – deren Wirkung aber möglicherweise kontraproduktiv ist.

Immerhin konnten die Fans in Mergim Berisha einen Neuzugang sehen, der erst während der Woche von Fenerbahce Istanbul verpflichtet wurde. Der Stürmer deutete seine Fähigkeiten zwar an, konnte das Offensivspiel des FC Augsburg aber logischerweise nicht alleine tragen.

Mergim Berisha feierte gegen die Berliner Hertha (hier: Filip Uremovic) sein Debüt für den FC Augsburg.
Foto: Ulrich Wagner

Die schönste Geschichte des Spieltags aber schrieb ein Spieler, der für die Hertha in Augsburg traf. Marco Richter war erst vor wenigen Wochen von einem Hodentumor genesen und schoss nun "ausgerechnet" bei seinem ehemaligen Klub das Tor zum 2:0.

Lesen Sie dazu auch

Ob vom FC Augsburg am Freitag in Bremen eine Leistungssteigerung zu erwarten ist und woran es überhaupt mangelt – all das ist in der aktuellen Folge der "Viererkette" zu hören.

Hier finden Sie die Playlist zum FCA-Podcast "Viererkette".

Unsere Sportreporter reisen mit dem FC Augsburg quer durch die Republik, notfalls auch Europa und die ganze Welt, um über das Geschehen erzählen zu können. Im FCA-Podcast "Viererkette“ sprechen sie darüber. Eine neue Folge erscheint nach Spieltagen immer montags bis 18 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.