Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Themenwelten (Friedberg)
  3. Gesundheit
  4. Tag der Apotheke: Online Versandapotheken vs. vor Ort: Ist günstiger gut?

Tag der Apotheke
ANZEIGE

Online Versandapotheken vs. vor Ort: Ist günstiger gut?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Apotheke vor Ort kennt man nicht nur vom Sehen, auf ihre Beratung kann man sich auch stets verlassen.
2 Bilder
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Apotheke vor Ort kennt man nicht nur vom Sehen, auf ihre Beratung kann man sich auch stets verlassen.
Foto: Gorodenkoff, stock.adobe.com

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Apotheker. Auch wenn man mittlerweile alles online bekommt, am besten den in der lokalen Apotheke vor Ort. Warum?

Online- und Versandapotheken sind doch viel günstiger – dieses Argument hat bestimmt jeder von uns schon einmal gehört. Doch was ist wirklich dran? Stimmt dieses Gerücht? Seit einer Gesetzesänderung im Jahr 2004 ist es tatsächlich möglich, dass das ein oder andere Medikament – obwohl es sich um dasselbe Produkt des gleichen Herstellers handelt – im Internet etwas günstiger als in der lokalen Apotheke gekauft werden kann. Die Preisbindung für nicht-verschreibungspflichtige Medikamente ist vor über zehn Jahren nämlich aufgehoben worden.

Preisunterschiede: Versandapotheke vs. lokale Apotheke

Jede Apotheke konnte seither den Preis eines Produkts – mehr oder minder – selbst bestimmen. Die Einschränkung wird an dieser Stelle erwähnt, weil sich alle Apotheken hierbei im Rahmen der Herstellervorgaben und der wirtschaftlichen Notwendigkeit bewegen müssen. Was berücksichtigt werden muss, sind bei Online- und Versandapotheken andere Kosten als bei lokalen Apotheken. Diese haben häufig Miet- oder Pachtkosten, die bei der Kalkulation des Endpreises auf die Kunden umgerechnet werden müssen.

Mittlerweile gibt es viele Medikamente von verschiedenen Herstellern. Worin sie sich unterscheiden und welches am besten geeignet ist, erfährt man in der Apotheke vor Ort.
Foto: Tartila, stock.adobe.com

Medikamente im Internet bestellen: Ist billiger gleich besser?

Im Internet fallen diese Kosten oft weg, wodurch die Produkte etwas günstiger angeboten werden können. Aber auch nicht immer sind Medikamente deshalb online billiger und eine bessere Alternative. Seit Sommer vergangenen Jahres gilt für gesetzlich Versicherte der gleiche Preis für verschreibungspflichtige Arzneimittel – unabhängig davon, ob sie in lokalen oder Online-Apotheken gekauft werden. Dass Versandapotheken ihnen keine Rabatte mehr auf rezeptpflichtige Produkte gewähren dürfen, ist ein Ergebnis des Gesetzes zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken. Die preislichen Unterschiede sind seither nicht mehr ganz so gravierend wie vorher.

In der Apotheke Beratung zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Apotheken sind eine wichtige Anlaufstelle für Patientinnen und Patienten. Sie erbringen – online sowie vor Ort – eine unverzichtbare Leistung für die Versorgung der Bevölkerung. Eine besondere Rolle spielt hier die Beratung. Vor Ort gibt es dabei einen besseren Service als bei der Konkurrenz online. So geben die Apothekerinnen und Apotheker zum Beispiel Hinweise auf Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Außerdem kennen sie viele ihrer Stammkunden schon mehrere Jahre und können auf sie deshalb besser eingehen.

Der Unterarmstütz kräftigt viele Muskeln im Körper, insbesondere auch im Rücken.
Physiotherapeut rät

Mit 66-Tage-Regel den Rücken stärken

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren