Newsticker
Bundespolizei registriert 230.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach-Friedberg: Reh angeschossen: Ist ein Wilderer in Aichach-Friedberg unterwegs?

Aichach-Friedberg
20.01.2021

Reh angeschossen: Ist ein Wilderer in Aichach-Friedberg unterwegs?

Bei Rapperzell (Gemeinde Schiltberg) wurde ein angeschossenes Reh gefunden. Kurz darauf musste es erlöst werden. War ein Wilderer dafür verantwortlich?
Foto: Patrick Pleul, dpa (Symbolbild)

Plus Nach dem Fund eines schwer verwundeten Rehs beim Schiltberger Ortsteil Rapperzell ermittelt die Polizei. Offenbar steckt ein Wilderer dahinter.

Zwei, vielleicht drei Tage später, und von dem Reh wäre aller Wahrscheinlichkeit nach nichts mehr übrig gewesen. Dass es östlich des Schiltberger Ortsteils Rapperzell von einer Jägerin gefunden wurde, und auch noch lebend, war reiner Zufall. Doch umso deutlicher zeigte sich so das Leid, das dem Tier widerfuhr: Ein bislang Unbekannter hatte ihm in den Kopf geschossen. Wenig später musste das Reh von seinen Qualen erlöst werden. Der grausige Fund wirft viele Fragen auf - und lässt schlimme Befürchtungen wach werden. Treibt im Landkreis Aichach-Friedberg ein Wilderer sein Unwesen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.